https://www.faz.net/-gtl-87t5c

Schiri Kircher nach Fehlpfiff : „Halten als Team den Kopf hin“

  • Aktualisiert am

Rudelbildung mit Schiedsrichter: „Wir machen Fehler“ Bild: Reuters

In der Szene des Spieltags hatte sich Schiedsrichter Kircher auf seinen Assistenten Kempter verlassen – und lag voll daneben. „Wir sind als Schiedsrichter Menschen und machen Fehler“, entschuldigt er sich.

          1 Min.

          Auf dem Feld hatte Knut Kircher die aufgebrachten Augsburger noch zu beruhigen und überzeugen versucht - kurz darauf konnte er sich in der Kabine bei Trainer Markus Weinzierl und Manager Stefan Reuter nur noch entschuldigen. „Wir sind als Schiedsrichter Menschen und machen Fehler“, sagte der einstige Fifa-Referee in bemerkenswerter Offenheit. „Wenn man das im Nachhinein so sieht und wahrnimmt, bricht einem kein Zacken aus der Krone, Sorry zu sagen.“

          Mal wieder stand ein Unparteiischer in der Fußball-Bundesliga im Fokus, und wieder erhitzte ein falscher Pfiff die Gemüter. Dass sich der Schiedsrichter danach hinstellt, und nach Studium der TV-Bilder ein klares Mea Culpa formuliert, ist nicht Alltag. „Da muss man auch mal den Mumm haben zu sagen: So, jetzt ist es so.“

          Dabei hatte er die spielentscheidende Foul-Aktion kurz vor Schluss der Partie des FC Bayern gegen Augsburg (2:1) gar nicht gesehen, sondern war erst vom Assistenten Robert Kempter auf das vermeintliche Foul im Strafraum hingewiesen worden. Die Gäste sprachen von einem „Witz“. Kircher sagte danach: „Wir halten als Team den Kopf hin.“

          Einen großen Vorwurf machte er dem Mann an der Linie nicht. Kempter habe ihm „in hundert anderen Situationen wahrscheinlich den Hintern gerettet durch seine guten Entscheidungen“, erinnerte der Schiri.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Zur Verteidigung gegen China bereit: Taiwans Präsidentin  Tsai Ing-wen bei einer Militärübung.

          Chinas Konflikt mit Amerika : Nach Hongkong jetzt Taiwan?

          Auch die militärischen Spannungen zwischen China und Amerika nehmen gefährlich zu. Ein gewaltsamer Konflikt der beiden Supermächte im südchinesischen Meer scheint nicht mehr ausgeschlossen.

          Neuer und Flick mahnen : Die gefährliche Lage beim FC Bayern

          Vor den entscheidenden Spielen in der Champions League herrscht beim FC Bayern große Zuversicht. Doch es gibt auch kritische Töne. Torhüter Manuel Neuer äußert sich derweil zu seinem umstrittenen Urlaubsvideo.
          Demo am 1. August in Berlin

          „Querdenken 711“ : Und wieder die Politiker!

          Eine Initiative peitscht Bürger in der Corona-Pandemie auf, um sie zu ihren Demos zu locken. Doch angebliche Belege sind gefälscht, Fotos aus dem Zusammenhang gerissen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.