https://www.faz.net/-gtl-6zavr
 

Golf-Glosse : Schluss mit lustig

  • -Aktualisiert am

Jede Menge Holz: Golfprofi Kevin Na Bild: AFP

Seine Serie an Loch 9 war fulminant: ins Unterholz geraten, einen Luftschlag fabriziert, einen Baum getroffen, den Abpraller ans Bein bekommen - 16 Schläge für das Par-4-Loch notiert. Und jetzt musste er wieder dort antreten.

          1 Min.

          Kevin Na, ein amerikanischer Golfprofi mit koreanischen Wurzeln, hält einen Negativ-Rekord: Vor einem Jahr stocherte er bei der Texas Open in San Antonio nach dem zweiten verunglückten Abschlag im Unterholz eines Wäldchens am Rande der 9. Spielbahn herum. Er fabrizierte einen Luftschlag, traf einen Baum, der Abpraller streifte sein Hosenbein, und selbst die Beteiligten konnten erst nach Studium der Videoaufnahmen ermitteln, wie viele Schläge - einschließlich der Strafschläge - zu notieren seien. Man einigte sich schließlich auf 16, ein Rekord auf der PGA Tour für ein Par-4-Loch.

          Na machte schon damals lächelnd gute Miene zum traurigen Spiel. Er sagte auch zu, am Montag für das TV-Magazin „Inside the PGA Tour“ Bäume und Unterholz, die ihm damals so übel mitgespielt hatten, mit einer Kettensäge zu attackieren. Selbst am Donnerstag war Na zunächst noch zum Scherzen aufgelegt. Am 9. Loch ging er - freiwillig - wieder ins Unterholz. Er zog das Hemd, das er vergangenes Jahr getragen hatte, aus der Tasche und hängte es an einem Baum auf. Für das 9. Loch benötigte er diesmal nur vier Schläge.

          Es half wenig: Statt 80 Schläge für die erste Runde wie anno 2011 waren es diesmal 79. Damit war für Na Schluss mit lustig: Ohne Erklärung verließ er das Turnier - und bewies weniger Haltung als im Vorjahr, als er noch die zweite Runde mit 77 Schlägen tapfer hinter sich gebracht hatte.

          Weitere Themen

          Ein Jahr Verlängerung für Mick Schumacher

          Formel 1 : Ein Jahr Verlängerung für Mick Schumacher

          Auch ohne bislang WM-Punkte gesammelt zu haben, empfiehlt sich Mick Schumacher für eine weitere Saison beim US-Rennstall Haas. Er muss aber weiter mit dem Russen Masepin klar kommen.

          Topmeldungen

          2005 bis 2021 : Merkel, Kanzlerin der Krisen

          Die Leistungen eines Kanzlers zeigen sich in den Krisen, die er zu bewältigen hatte. Das hat die scheidende Regierungschefin einmal gesagt. Daran muss sie sich messen lassen. Eine Bilanz.
          Die AfD-Spitzenkandidaten Alice Weidel und Tino Chrupalla im August in Schwerin.

          Machtkampf in der AfD : Geht Weidel, kommt Höcke?

          Um die AfD war es im Wahlkampf ziemlich still. Der Machtkampf in der Partei ist ausgesetzt. Welche Richtung sie nimmt, entscheidet sich kurz nach der Bundestagswahl.
          Eine Projektionsfigur: Saskia Esken

          Der Fall Saskia Esken : Was diese Frau so alles betreibt

          Wenn sie nicht im Fernsehen redet, versteckt sie sich. Wenn sie redet, verstellt sie sich. Saskia Esken dient ihren Gegnern im Wahlkampf als Unperson, die für jede Projektion gut ist.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.