https://www.faz.net/-gtl

Nationaltorhüterin Schult : Die Perfektionistin

Sicherer Rückhalt bei der Weltmeisterschaft: Almuth Schult ist für das deutsche Team ein Glücksfall. Dass die Torhüterin immer das letzte Wort haben will, wird deshalb akzeptiert.

Rückkehr nach Dortmund? : Hummels passt ins BVB-Konzept

Es wäre ein wahrer Transfercoup: Gleich aus zwei Gründen aber würde ein Wechsel von Mats Hummels zur Borussia Sinn ergeben. Und eigentlich spräche einer dagegen – oder nicht?
Frauenfussball-WM 2019
Strittige Szene: Die deutsche Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus entscheidet im WM-Spiel zwischen Frankreich und Norwegen auf Elfmeter.

Frauenfußball-WM : Lasst sie spielen!

Der Fußball der Frauen hat einen spürbaren Qualitätssprung hinter sich. Es wäre deshalb an der Zeit, dass es ein Ende hat mit den immer aufs Neue wiederholten Vorurteilen. Aus mehreren Gründen.

Oliver Kahn wird 50 : „Weiter, immer weiter!“

In seiner Karriere erlebte der „Titan“ Oliver Kahn Höhen und Tiefen. Doch eine bestimmte Attitüde trieb ihn als Profi immer an. Nun ist sein Comeback beim FC Bayern München in Planung: „Servus, hier bin ich“ – wieder.

Bestrafung für Vettel : Ein gefährliches Urteil für die Formel 1

Sebastian Vettel lässt seiner Wut über die Strafe, die ihm den Sieg nahm, freien Lauf. Manche sprechen tadelnd von einem Kontrollverlust. Aber sie übersehen das eigentliche Problem. Und das bremst die Formel 1 aus.
Abgestiegen: Die deutsche Rugbymannschaft beim Länderspiel in Frankfurt gegen Portugal

FAZ Plus Artikel: Rugby am Abgrund : Vermutlich desolat

Die deutsche Rugby-Nationalmannschaft stürzt in die europäische Zweitklassigkeit – und dem Verband fehlt frisches Geld. Doch vieles deutet darauf hin, dass es alleine damit nicht getan sein wird.
Der Weg zurück ist lang für die Russen.

Doping-Skandal : Russlands Leichtathleten weiter suspendiert

Seit 2015 ist der russische Leichtathletikverband suspendiert. Das bleibt vorerst auch so, obwohl die Russen, wie gefordert, Kosten beglichen und Daten und Proben übergeben haben. Denn an anderer Stelle gibt es noch Kritik.