https://www.faz.net/-iue
Christian Hocks Zeit beim SV Wehen Wiesbaden endet bald.

Dritte Fußballliga : Hock verlässt Wehen Wiesbaden

Auf der sportlichen Ebene gilt Christian Hock als Institution, sozusagen der „Mister SV Wehen Wiesbaden“. Nun aber endet seine Zeit beim Klub, weil er die neue Aufgabenteilung nicht mitmachen möchte.
Zuletzt vier Niederlagen in Serie: Wiesbadens Trainer Rüdiger Rehm

SV Wehen Wiesbaden : Aufstiegskampf ist abgesagt

Der SV Wehen Wiesbaden ist Spitzenreiter – aber nur in der ewigen Tabelle. In der aktuellen Lage plant der Klub nach vier Niederlagen in Serie zwangsläufig weiter für die dritte Liga.

Deutscher Sieg über Portugal : Ein Abend, an dem Funken sprühen

Mit der überwältigenden Mischung aus Wucht und Wille erfüllt die DFB-Elf ihren Auftrag gegen Portugal. Auch die Konkurrenz in Fußballeuropa dürfte diese deutsche Verwandlung mit einigem Staunen gesehen haben.

Umbau der Ethikkommission : Der DFB am tiefsten Tiefpunkt

Dass ein Funktionär über Veränderungen einer Kommission mitbestimmen darf, von der er fürchten muss, dass sie ihn entmachtet, ist ein skandalöser Vorgang. Der DFB verspielt jegliches Vertrauen.

DOSB-Führung : Keine Zeit für lahme Enten

Für das Wohl der Basis wie der Spitze braucht der DOSB nach Hörmanns Rückzug eine starke, kluge Führung. Der Sport muss im Ranking der gesellschaftspolitischen Kräfte dringend aufholen.

Begeisterung nach EM-Start : Brüder Italiens

Dass die Chemie dieser Mannschaft stimmt, merkt man schon beim Herausbrüllen der Hymne. Die EM-Reise der Squadra Azurra könnte bis nach London führen.

Löws Nationalmannschaft : Verdächtige Geräusche

Joachim Löws Taktik bringt der deutschen Mannschaft gegen Frankreich zum Start in die EM nur Scheindominanz. Ist das Team mutiger als sein Trainer?

Erstes Spiel nach Kollaps : Kopf hoch, Dänemark!

Für die dänische Mannschaft geht es bei der Fußball-EM wie geplant weiter, der Spielplan ist unerbittlich. Gut möglich, dass ihr aus den Erfahrungen der vergangenen Tage neue Kräfte wachsen werden.
Trainer Rüdiger Rehm: „Das tut weh. Wir müssen uns schütteln“.

Wehens Heimniederlage : Das Ende der Träume?

Im Spitzenspiel der dritten Liga kassiert Wehen Wiesbaden zu Hause zwei Platzverweise und verliert gegen den FC Ingolstadt. Damit schwinden die Chancen auf den Wiederaufstieg.
Treffsicher: Maurice Malone

SV Wehen Wiesbaden : Malone macht Wehen froh

Zehn Tore wollte Maurice Malone in dieser Saison erzielen, zehn Treffer sind es schon jetzt geworden. Auch dank seines treffsicheren Stürmers rückt der Aufstieg für den SV Wehen näher.
Nur nicht nachlassen: Wiesbadens Trainer Rüdiger Rehm stimmt sein Team auf das Spiel  gegen Uerdingen ein.

Dritte Liga : Wehen Wiesbaden in der Pflicht

Die Wiesbadener sind seit acht Spielen ungeschlagen. Doch Trainer Rüdiger Rehm warnt vor Nachlässigkeit. Gegen Uerdingen bekommen es die Hessen mit der besten Abwehr der Liga zu tun.

Seite 1/6

  • Seit 1445 Tagen als Trainer in Wiesbaden: Rüdiger Rehm

    SV Wehen Wiesbaden : Rekordtrainer Rüdiger Rehm

    Fast vier Jahre ist Rüdiger Rehm nun Trainer in Wiesbaden. Der 42-Jährige ist damit das neue Maß für Beständigkeit. Doch nach 20 absolvierten Begegnungen bleibt der Drittligaklub hinter seinen Ansprüchen zurück.
  • Nicht zufrieden: Wiesbadens Coach Rüdiger Rehm, hier 2020

    Wiesbaden in dritter Liga : Zu wenig Überzeugung

    Beim SC Verl spielt Wehen Wiesbaden nur 2:2 und verliert das große Ziel, Aufstieg in die zweite Bundesliga, immer mehr aus den Augen. Die Verantwortlichen werden deutlich.
  • Gustaf Nilsson soll für Tore für den SV Wehen Wiesbaden sorgen.

    Wehen Wiesbaden holt Nilsson : „Ein echter Mittelstürmer“

    Der SV Wehen Wiesbaden zeigt, dass er unbedingt in die zweite Liga will. Der Klub verpflichtet mit Angreifer Gustaf Nilsson einen Nationalspieler aus Schweden. Dazu kommen weitere Personalentscheidungen beim SVWW.
  • Selbstbewusst vor der Partie gegen Regensburg: Wiesbadens Trainer Rüdiger Rehm

    DFB-Pokal : Der SV Wehen Wiesbaden fühlt sich gewappnet

    Im DFB-Pokalspiel gegen Regensburg möchte Wiesbaden eine alte Rechnung begleichen. Mit dem Einzug ins Achtelfinale könnte sich das Team von Rüdiger Rehm zudem eine ordentliche Finanzspritze sichern.
  • Ausgleich für Wehen Wiesbaden: Dominik Prokop trifft gleich beim Debüt.

    Dritte Fußballliga : Ein Wiener trifft für Wehen

    So hatte er sich seinen Einstand vorgestellt. Nach Einwechslung erzielt Dominik Prokop beim Debüt für den SV Wehen Wiesbaden gleich ein wichtiges Tor. Offenbar hat der Klub einen Siegertypen verpflichtet.
  • Künftig im Trikot der Wiesbadener: Dominik Prokop soll die Offensive verstärken.

    Dritte Fußball-Liga : Ein Wiener für Wehen Wiesbaden

    Mit der Verpflichtung des vereinslosen Dominik Prokop reagiert Wiesbaden auf die Verletzungsmisere. Der Österreicher verfügt in der Offensive über viel Potential.
  • Bewegt sein Team wieder in den Kreis der Spitzenmannschaften: Wiesbadens Trainer Rüdiger Rehm

    Dritte Fußball-Liga : Wehen endlich mal zu null

    Der SV Wehen Wiesbaden hält sich im oberen Bereich der Tabelle der dritten Fußball-Profiliga. Dennoch offenbart die Leistung der Hessen immer wieder ihre Schwächen.
  • Maurice Malone (rechts) hatte einigen Spaß in Saarbrücken.

    Wehen-Torjäger Malone : „Es macht Spaß, Maurice zuzuschauen“

    Der SV Wehen Wiesbaden hat offenbar einen neuen Torjäger: Maurice Malone gelingen beim munteren Schlagabtausch in Saarbrücken gleich drei Tore. Zum Sieg beim Spitzenreiter reicht es dadurch aber doch nicht.
  • Schussversuch mit interessanter Haltungsnote: Wehens Benedict Hollerbach gegen Zwickaus Felix Drinkuth

    Dritte Fußball-Liga : Wehen siegt endlich auch zu Hause

    Ein neuerlicher Misserfolg des SV Wehen Wiesbaden hätte die Position von Rehm weiter geschwächt. Im Heimspiel gegen Zwickau zeigt sich aber, dass Trainer und Team Krisensituationen zu meistern wissen.
  • Auswärts eine Wagenburg: SV Wehen Wiesbaden.

    Wehen siegt in Magdeburg : Auswärts eine Macht

    Der SV Wehen Wiesbaden gewinnt 2:1 in Magdeburg und bleibt das auswärtsstärkste Team der dritten Liga. Einen Wermutstropfen muss der Zweitliga-Absteiger dennoch verkraften.
  • Aktuell in den Händen des FC Bayern: Anna Lewandowski (rechts) mit Mann und Münchner Stürmer Robert

    DFB-Pokal : Die nächste Runde ist ausgelost

    In der zweiten Runde des DFB-Pokals bekommen es Borussia Dortmund und der FC Bayern mit vermeintlich einfacheren Gegner zu tun. Doch auch mehrere direkte Bundesliga-Duelle stehen bevor.
  • Ein eingeschworenes Team bei Auswärtsspielen: SV Wehen Wiesbaden

    Dritte Fußballliga : Wehen schätzt Auswärtsspiele

    Mit dem 4:0 Sieg in Uerdingen demonstrieren die Wiesbadener abermals ihre Stärke in Auswärtsspielen. Daheim sieht es mit der Leistung allerdings anders aus.
  • „Wir sind sauer auf uns selbst“: Rüdiger Rehm

    Dritte Fußballliga : Wütende Wehener stehen unter Druck

    Nach dem Abstieg aus der zweiten Bundesliga hatten sich der SV Wehen Wiesbaden den Start in die neue Saison anders vorgestellt. Nun reagiert Trainer Rüdiger Rehm mit Kampfgebrüll auf die Lage.
  • Für Jakov Medic und Wehen Wiesbaden läuft es nicht nach Plan.

    Zweite Bundesliga : Wiesbaden schläft und verliert

    Nach fünf Spieltagen steht Wehen Wiesbaden mit nur einem Sieg auf Rang zwölf der Drittliga-Tabelle. Auch gegen Mannheim läuft es nicht rund. Das entscheidende Tor kassiert der SVWW schon ganz früh im Spiel.
  • Beim Duell zwischen Wehen Wiesbaden und Türkgücü München fielen keine Tore.

    Dritte Fußballliga : Wehen Wiesbaden bleibt ungeschlagen

    Erstmals in der Geschichte des altehrwürdigen Olympiastadions München findet dort ein Spiel der dritten Fußballliga statt. Tore fallen allerdings nicht beim Duell von Aufsteiger Türkgücü und Absteiger Wehen Wiesbaden.
  • Bisher noch ohne Gegentore: Wiesbadens Trainer Rehm kann sich über einen guten Saisonstart freuen.

    SV Wehen Wiesbaden : Blick nach oben

    Nach andauernder Erfolglosigkeit hat der FCK mit Jeff Saibene einen neuen Trainer. Die Wiesbadener müssen in der anstehenden Partie nun umdenken.
  • Ersthelfer: SVWW-Trainer Rehm unterstützt den Verler Yildirim.

    Wehen Wiesbaden : Flaute im Sturm – SVWW nur remis

    Ernüchterung für Wiesbaden: Der Zweitliga-Absteiger müht sich zum Start der dritten Liga gegen Aufsteiger Verl vergeblich. Der Kader soll noch verstärkt werden.
  • Rüdiger Rehm wundert sich über die Ablösesummen: „Da hat man nicht das Gefühl, dass es momentan eine Krise gibt.“

    SV Wehen Wiesbaden : Der Rubel rollt – woanders

    Vereine der dritten Liga rüsten ihre Kader mit viel Geld auf. Wiesbaden hat da das Nachsehen. Nicht die besten Voraussetzungen für Trainer Rüdiger Rehm.