https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/regionalliga-suedwest-ofc-mit-zu-vielen-trainern-18342094.html

Kickers wieder in der Krise : Eine Endlosschleife in Offenbach

  • -Aktualisiert am

Wenn die Sonne im Sommer scheint, herrscht auf dem Bieberer Berg gute Laune. Doch die verfliegt seit Jahren schnell. Bild: Lucas Bäuml

Trainer Alexander Schmidt muss beim OFC schon nach 85 Tagen gehen. Seine Verpflichtung erweist sich als Missverständnis. Er reiht sich damit in eine Liste an Trainer ein, die alle am Aufstieg scheitern.

          1 Min.

          „Vollgas-Fußball“ für den Titelgewinn in der Fußball-Regionalliga Südwest hatte Offenbachs Trainer Alexander Schmidt vollmundig angekündigt. Im Sommer war die Begeisterung auf dem Bieberer Berg ob der forschen Gangart des 53 Jahre alten Fußballlehrers groß. Doch aus Hurra-Fußball ist nichts geworden. Vielmehr steuerte Schmidt die Kickers rasant in die Krise; nach acht Spieltagen hatten die oft planlos daherkommenden Hessen nur elf Punkte gesammelt.

          Die Sache war so verfahren, dass der OFC die Notbremse zog. Mehr als 85 Tage Dienstzeit kamen beim vom Verein entlassenen Schmidt nicht zusammen. Der Trainer hatte das Projekt Aufstieg im Schnelldurchgang an die Wand gefahren. Nun ist der Jammer groß beim Traditionsverein.

          Mangel an Kompetenz

          Die Kickers in der emotionalen Endlosschleife: Schmidt war schon der siebte Coach in den zurückliegenden zehn Regionalliga-Spielzeiten, der an der mehr oder weniger offensiv formulierten Vorgabe Drittliga-Aufstieg gescheitert ist. Trotz seiner großen Ambitionen ist der OFC mit einem mindestens zweitligareifen Stadion zum Dauergast in der vierten Liga geworden.

          In der Summe fehlt es den Kickers auf der Führungsebene offenbar an Fußballkompetenz, den richtigen Trainer auszuwählen, der den hohen Ansprüchen entsprechend eine wettbewerbsfähige Mannschaft zusammenstellt, die wiederum dem Druck des Gewinnenmüssens ge­wachsen ist. Auch der aktuelle Kader ist mit einigen zweit- und drittligaerfahrenen Akteuren bestückt.

          Rico Schmitt kommt in der 3. Liga. Nach dem Zwangsabstieg stellt er im Rahmen eines Castings ein Team zusammen das in der Saison 2014/15 Meister wird. Doch der OFC verliert in der Relegation. Bilderstrecke
          Regionalliga Südwest : Wer hat schon den OFC trainiert?

          Gemeinschaftlich kamen sie jedoch nicht in die Gänge. Zwölf Neuverpflichtungen standen im Sommer 17 Abgängen gegenüber. Gehen mussten zudem Trainer Sreto Ristic und Geschäftsführer Thomas Sobotzik. Der große personelle Umbruch endete im gewohnten Muster der Trennung vom Trainer. „Eine Niederlage für alle“, sagte der neue Geschäftsführer Matthias Georg.

          Offenbachs Präsident Joachim Wagner und Peter Roth (Vizepräsident) sorgen mit ihrem finanziellen Engagement und ihren Kontakten zu Geldgebern dafür, dass die Kickers zumindest finanziell stabil dastehen. Anderenfalls wäre bei ausbleibendem Erfolg die Unruhe noch größer. Mit Übergangstrainer Alfred Kaminski gewann der Neunte OFC 1:0 in Kassel. Auf der Suche nach einem neuen Trainer will sich der Klub Zeit lassen; einen weiteren Fehlschuss können sich die Kickers nicht erlauben. Im zweitligaerfahrenen Trainer Schmidt haben sie sich gewaltig getäuscht.

          Jörg Daniels
          Redakteur in der Sportredaktion

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.