https://www.faz.net/-gzq
Ein Punkt ist ein Punkt: die Mainzer freuen sich über kleine Schritte zum Erfolg.

Fußball-Bundesliga : Mainz 05 stabil – ein Fortschritt

Ist das Glas nach einem Remis halbvoll oder halbleer? Der Mainzer Trainer Jan-Moritz Lichte entscheidet sich für die positive Lesart. Immerhin hat sein Team dreimal hintereinander nicht verloren.
Meldet sich wieder für Extraschichten im Training: Jean-Philippe Mateta

Mainzer-Profi Mateta : Feiner Unterschied

Fleißig, diszipliniert, torgefährlich: Jean-Philippe Mateta erlebt eine beeindruckende Wandlung. Der Stürmer steht damit wieder für die Hoffnung der Mainzer.

Umstrittene WM in Ägypten : Handball in der roten Zone

In Ägypten soll schon nächsten Monat die bislang größte Handball-WM starten. Gespielt werden soll auch vor Zuschauern. Das klingt verwegen – und die Bedenken werden lauter.

Gesetz gegen Doping : Besser spät als nie

Das Gesetz gegen Doping hat seinen Zweck, zur Integrität des Sports beizutragen, kaum erfüllt. Denn während man die kleinen Fische erwischt, geht der Betrug durch Verbände und Staaten weiter. Deshalb braucht es dringend Reformen.

Löw darf weitermachen : Last statt Lust

Die Entscheidung der DFB-Führung für Löw wird am Vertrauensverlust der Fans nichts ändern. Die Nationalelf muss nun weiter gegen eine öffentliche Meinung anspielen und ankämpfen.
Gefesselt nach der Befreiung: der dreimalige Torschütze Mateta

Mainzer Torjäger Mateta : Der Torjäger, den man bremsen muss

Schon lange haben sich die Mainzer nicht mehr so gut präsentiert wie in Freiburg. Jean-Philippe Matetas Hattrick war dabei kein Zufall. Der Mittelstürmer hat seinen ganz eigenen Trainingsplan.
Mainzer Torschütze vom Dienst: Jean-Philippe Mateta (rechts) nimmt die Glückwünsche der Kollegen entgegen.

3:1 in Freiburg : Mateta-Hattrick beschert Mainz den ersten Sieg

Bis zum achten Spieltag müssen die Mainzer auf den ersten vollen Erfolg in dieser Saison warten. Dann klappte es bei der Partie in Freiburg. Dabei ragt ein Stürmer heraus. Und der FSV klettert gleich mal in der Tabelle.

Seite 5/27

  • Vorsichtig beim Torjubel: Timo Werner (re.) hält Abstand vor Kevin Kampl.

    Mainz 0:5 : Leipzig hat leichtes Spiel

    RB Leipzig agiert wie im Training. Gegen den FSV Mainz 05 gelingt dem Spitzenteam der nächste Kantersieg. Wie schon beim 8:0 im Hinspiel trifft Timo Werner dreimal.
  • Ausgleich: Der Mainzer Torschütze Kunde lässt sich von seinen Mitspielern zeitgemäß gratulieren.

    2:2 in Köln : Der FC steht Spalier bei Mainzer Aufholjagd

    Der 1. FC Köln wähnt sich auf der Siegerstraße: Dann aber kommt Mainz in Schwung. Die Rheinhessen profitieren in einem packenden Fußballspiel von offenbar etwas besserer Fitness.
  • Qualitäten gesucht: Der Mainzer Trainer Achim Beierlorzer hat den Willen getestet.

    Mainz 05 : „Wichtig ist die Mentalität“

    Der Mainzer Trainer Achim Beierlorzer hat für das Auswärtsspiel in Köln nach den richtigen Typen für Fußball als Geisterspiel gesucht. Überraschend baut er auf die vor der Corona-Pause unberücksichtigten Aaron und Boetius.
  • Schon fast coronatauglich: Die Mainzer können sich an Distanzjubel wie einst von den Bruchweg Boys André Schürrle (links), Adam Szalai und Lewis Holtby (rechts) im Jahr 2010 orientieren.

    Die Profiklubs in Rhein-Main : Jubelszenen mit zwei Meter Abstand

    Fredi Bobic rechnet mit torreichen Begegnungen, Achim Beierlorzer sorgt sich nicht um die Kreativität seiner Spieler: Bei der Eintracht, in Mainz, Darmstadt und Wiesbaden bereiten sich die Klubs auf den Neustart im Profifußball vor.
  • Mainz 05 und Corona-Krise : Kein Abweichen bei Gratwanderung

    Mainz 05 will sich auch mit den ethischen Aspekten der Debatte um die Fortsetzung der Bundesliga-Saison auseinandersetzen. Der Klub hat sich zudem zuletzt bemüht, Fan-Vertreter ins Boot zu holen.
  • Mainz 05 wieder im Training : Mehr Nähe durch Distanz

    Bei der Rückkehr auf den Trainingsplatz wahren die Fußballprofis von Mainz 05 Abstand. In Telefonaten aber spürt Trainer Beierlorzer neues Zusammenrücken.
  • Würdevoll in der Niederlage: Jürgen Klopp und sein Spieler Blaise Nkufo (links) nach dem missglückten Aufstiegsversuch 2002.

    Denken wir an Sport (1) : Die Gesichter der Verlierer

    Beim Sport stehen oft die Sieger im Mittelpunkt. Mich aber interessieren die Verlierer. Wie gehen sie mit der Niederlage um? Auf der großen Bühne des Fußballs bewundere ich daher Jürgen Klopp in seinen frühen Trainerjahren.
  • „Das ist für mich eine komische Situation“: Mainz-05-Profi Daniel Brosinski

    Fußball-Profi Brosinski : „Es wird gechillt und gezockt“

    Auch Daniel Brosinski musste die vergangenen Wochen alleine trainieren: Der Mainzer Profi spricht im Interview über sein Training zu Hause, „E-Sport“, Fußball ohne Emotionen und seinen Karriereplan nach dem Sommer.
  • Mund abputzen: Spieler wie Jean-Philippe Mateta verzichten freiwillig auf Gehalt, die Mitarbeiter der Geschäftsstelle von Mainz 05 sind mit Kurzarbeit einverstanden.

    Großteil der Verwaltung : Kurzarbeit bei Mainz 05

    In der Corona-Krise fällt ein großer Teil der Arbeit rund um einen Fußballverein weg. Für Mainz 05 ist das genau der Zweck der Kurzarbeits-Regelung. Der Fußball-Bundesligaverein erwartet im April eine Einsparung in sechsstelliger Höhe.
  • Objekt der Begierde: der Ball fehlt derzeit.

    Mainz 05 : Fitness Brother is watching you

    Die Fußballprofis des FSV Mainz 05 bleiben aus gutem Grund noch zu Hause. Sie folgen den Anweisungen von Athletiktrainer Sven Herzog und genießen dabei mehr Freiheit als üblich. Was fehlt, ist: der Ball.
  • Viel Leere: Pressekonferenz von Mainz 05.

    Mainz 05 und die Krise : „Keine populistischen Aussagen“

    Mainz 05 hält sich bewusst zurück in der Krise und appelliert an Solidarität und Demut. Der Klub ist bei aller Ungewissheit zuversichtlich und relativiert das Image eines besonders gefährdeten Vereins.