https://www.faz.net/-gzq
Ein Punkt ist ein Punkt: die Mainzer freuen sich über kleine Schritte zum Erfolg.

Fußball-Bundesliga : Mainz 05 stabil – ein Fortschritt

Ist das Glas nach einem Remis halbvoll oder halbleer? Der Mainzer Trainer Jan-Moritz Lichte entscheidet sich für die positive Lesart. Immerhin hat sein Team dreimal hintereinander nicht verloren.
Meldet sich wieder für Extraschichten im Training: Jean-Philippe Mateta

Mainzer-Profi Mateta : Feiner Unterschied

Fleißig, diszipliniert, torgefährlich: Jean-Philippe Mateta erlebt eine beeindruckende Wandlung. Der Stürmer steht damit wieder für die Hoffnung der Mainzer.

Krise des DFB-Teams : Rätselhaftes Vertrauen in Löw

Es erstaunt, wie selbstgewiss das DFB-Präsidium seiner offenbar unantastbaren Bundestrainer-Institution einen Wandel im Handumdrehen zutraut. Scheitert Joachim Löw wieder, ist auch die Führung des Verbandes gescheitert.

Sport in Zeiten von Corona : Der Preis der Einsamkeit

Wegen der Corona-Regelungen ist an Gemeinschaftssport derzeit nicht zu denken. Während der Jugend ein Dasein als Couch-Potato droht, blicken Klubs und Vereine einer noch düsteren Prognose entgegen.

Typen im deutschen Fußball : Mehr Wahnsinn wagen

Im deutschen Fußball wurde zu viel Energie vergeudet, um Freigeister in eine Form zu pressen. Inzwischen will aber auch der Deutsche Fußball-Bund erkannt haben: Wer mehr Genie möchte, muss mehr Wahnsinn zulassen.

Fehlersuche bei der Eintracht : Nichts als Zufall

Auch beim Bundesliga-Spiel bei Union Berlin müssen die Frankfurter einem Rückstand hinterherrennen. Doch eine Besprechung über Anfangsmüdigkeit bei der Eintracht ist überflüssig.

Korruption im Fußball : Rasende Gier

Amtsmissbrauch, Veruntreuung, Annahme von Geschenken: Fußballfunktionär Ahmad Ahmad ist in Rekordzeit von der Ethikkommission gesperrt worden. Da scheint selbst die Fifa beeindruckt.

Erinnerungen an Diego Maradona : Flüchtige Magie

Die großen Augenblicke wurden einst in kindlicher Gewissenhaftigkeit archiviert. Scheinbar einsam, aber doch synchron, weltweit. Nun ist die letzte analoge, globale Sportikone abgetreten. Was bleibt, ist Technik.
Gefesselt nach der Befreiung: der dreimalige Torschütze Mateta

Mainzer Torjäger Mateta : Der Torjäger, den man bremsen muss

Schon lange haben sich die Mainzer nicht mehr so gut präsentiert wie in Freiburg. Jean-Philippe Matetas Hattrick war dabei kein Zufall. Der Mittelstürmer hat seinen ganz eigenen Trainingsplan.
Mainzer Torschütze vom Dienst: Jean-Philippe Mateta (rechts) nimmt die Glückwünsche der Kollegen entgegen.

3:1 in Freiburg : Mateta-Hattrick beschert Mainz den ersten Sieg

Bis zum achten Spieltag müssen die Mainzer auf den ersten vollen Erfolg in dieser Saison warten. Dann klappte es bei der Partie in Freiburg. Dabei ragt ein Stürmer heraus. Und der FSV klettert gleich mal in der Tabelle.

Seite 2/27

  • Gequälte Miene: Beim 0:4 gegen Berlin hatte Jan-Moritz Lichte wenig Grund zur Freude.

    Bundesliga-Krise : Neuer Trainer, alte Sorgen bei Mainz 05

    Das Debüt des neuen Trainers Jan-Moritz Lichte hätte kaum schlimmer ausfallen können. Bei der 0:4-Niederlage bei Union Berlin offenbart Mainz 05 eklatante Schwächen.
  • FSV Mainz 05 : Abschied von einem „Meenzer Bub“

    Einen Tag vor Jan-Moritz Lichtes Debüt als Mainzer Trainer im Spiel bei Union Berlin lassen die 05er ihren Verteidiger Ridle Baku nach Wolfsburg ziehen. Der Transfer eines weiteren Stammspielers soll folgen.
  • Schwierige Zeiten für den Verein: Vorstandsmitglied  Rouven Schröder

    Mainz 05 in der Krise : Vertrauen und Entlastung

    Streikende Spieler, entlassener Trainer. Fußball-Bundesligaklub Mainz 05 durchlebt derzeit stürmische Zeiten. Nun äußert sich der Vorstand zu Rouven Schröder.
  • Von jetzt an mit der Hauptverantwortung: Jan-Moritz Lichte

    Trainerwechsel bei Mainz 05 : Lichtes Moment

    Cheftrainer Achim Beierlorzer wurden keine neuen Impulse mehr zugetraut. Nun übernimmt der Ko-Trainer Jan-Moritz Lichte bei Mainz 05 – für ihn sprechen vor allem vier Aspekte.
  • Zu dünn aufgestellt: der Kader des FC Bayern München um Robert Lewandowski (links) und Thomas Müller

    Stress in der Bundesliga : Problem verdrängen, bis es kracht

    Falsche Trainer bei Schalke und Mainz, zu wenige Spieler bei den Bayern. Schon der zweite Spieltag der neuen Saison offenbart alte Probleme. Trotz Corona wäre im Sommer Zeit gewesen, sie zu lösen.
  • Nur eine Frage der Zeit: Beierlorzers Tage in Mainz sind offenbar gezählt.

    Mainz 05 : Krise am Bruchweg

    Auf den Spielerstreik folgt die nächste Krise für Mainz: Trainer Beierlorzer steht nach dem 1:4 gegen Stuttgart vor dem Aus. Doch kann sich der Klub einen Ersatz leisten?
  • Für Mainz 05 und Karim Onisiwo läuft gegen Stuttgart einiges schief.

    1:4 gegen Stuttgart : Mainzer Debakel nach dem Streik

    Erst die Niederlage in Leipzig, dann der Spielerstreik – die Woche läuft für Mainz 05 sowieso nicht gut. Das Spiel gegen Stuttgart fängt für den FSV zwar besser an. Doch danach geht einiges schief für schwache Mainzer.
  • Adam Szalai soll nicht mehr für Mainz 05 spielen.

    Streik bei Mainz 05 : Brand am Bruchweg

    Die Spieler des FSV Mainz 05 solidarisieren sich mit ihrem Kollegen Ádám Szalai und streiken. Es ist eine Eskalation, die weit über ein gestörtes Verhältnis zum Trainer hinausgeht.
  • Ende der Eskalation: Die Mainzer-Spieler wollen wieder trainieren.

    Mainzer Imageschaden : Der Spielerstreik wegen Szalai und die Folgen

    Die Spieler des FSV Mainz 05 sorgen mit ihrem Trainingsstreik für ein Bundesliga-Novum. Am Ende gibt es nur Verlierer. Eine Rückkehr zur Normalität wird es so schnell nicht geben, auch wenn der Betrieb weiterläuft.
  • Ein Höhepunkt seines Wirkens für die 05er: Adam Szalai schießt 2010 das Mainzer Siegtor gegen die Bayern in München.

    FSV Mainz 05 : Szalai spielt keine Rolle mehr

    Der zweite Aufenthalt bei Mainz 05 geht für Adam Szalai unrühmlich zu Ende. Trainer Achim Beierlorzer setzt ihn nicht mehr ein. Bei seiner ersten Mainzer Zeit avancierte er noch zum Toptorjäger.
  • Zum Verzweifeln: Mainz-Schlussmann Robin Zentner beim Spiel gegen Leipzig

    Fußball-Bundesliga : Mainz hat Glück – und Zentner

    Mainz 05 vermeidet diesmal ein Debakel in Leipzig, ärgert sich aber über drei vermeidbare Gegentore. Sportvorstand Schröder fordert Szalai auf, sich einen neuen Klub zu suchen.
  • Gut gelaunt in die neue Saison: Leipzig-Trainer Julian Nagelsmann beim Spiel gegen Mainz

    Leipzig schlägt Mainz : Nagelsmann von Null auf Hundert

    Von Startschwierigkeiten keine Spur: RB Leipzig zeigt zu Beginn der Saison eine eindrucksvolle Leistung mit viel Tempo und Spielfreude. Mainz 05 hat wenig entgegen zu setzen.
  • Nummer eins bei den Mainzern: Robin Zentner kann Trainer Beierlorzer überzeugen.

    FSV Mainz 05 : Luxusproblem im Tor

    Trainer Achim Beierlorzer entscheidet sich für Zentner als Torwart Nummer eins. Eine „Nuance“ sei entscheidend gewesen. Aber im Mainzer Kader stehen zwei starke Konkurrenten, die nachdrängen.
  • Achim Beierlorzer (M.) gibt Anweisungen: Mainz 05 will gegen Havelse keine eigenen Pokal-Gesetze zulassen.

    Mainz 05 im DFB-Pokal : Keine eigenen Gesetze zulassen

    Die Nullfünfer wollen über die Favoritenrolle im Pokal gegen Halevse nicht diskutieren. Zusätzlich motiviert die Mainzer, dass 1000 Zuschauer in der Arena dabei sein dürfen.
  • Junges Talent: Trainer Beierlorzer freut sich über die Leistung von Paul Nebel.

    Mainz-05-Analyse : Herz erfrischt, Laune gut

    Die Mainzer sehen sich für die kommende Saison gut gerüstet. Trainer Beierlorzer hat eine schlagfertige Mannschaft aufgestellt. Die Chancenverwertung bleibt aber eine Schwachstelle.