https://www.faz.net/-gzn-x2fn
 

Kommentar zu Mainz 05 : Alles möglich

  • -Aktualisiert am

Es ist wieder möglich Bild: Imago

Hallo, Mainzer, aufwachen! Ja, ihr, dort überall in der Landeshauptstadt auf der anderen Rheinseite, es gibt keinen Grund für Depressionen. Nichts ist unmöglich, oder? Selbst der Aufstieg nach der Pleite gegen Aachen.

          1 Min.

          Hallo, Mainzer, aufwachen! Ja, ihr, dort überall in der Landeshauptstadt auf der anderen Rheinseite, es gibt keinen Grund für Depressionen. Denken Sie bitte an den Werbespruch eines japanischen Automobilkonzerns. Nichts ist unmöglich, oder? Ja, wir wissen es, den letzten Teil der Wegstrecke in die Bundesliga hatten sich alle anders vorgestellt, gewissermaßen war die Niederlage gegen Aachen der größte anzunehmende Sportunfall. Angesichts dieses veritablen Ungeschicks war der tröstende Rat eines 05-Fans an Chadli Amri („Das nächste Mal ein bisschen tiefer“) wirklich gut gemeint, der Stürmer aus Algerien hat die perspektivische Unterstützung ja auch mit einem süffisanten Lächeln und dem Daumen-hoch-Signal zur Kenntnis genommen. Aber lassen Sie uns nicht über diesen Lattenball in der 38. Minute sprechen, etwas tiefer gezielt wäre es das 1:0 und womöglich der Sieg gewesen, bitter.

          Doch nichts ist unmöglich, immer daran denken. Deshalb sehen wir schon jetzt die Schlagzeilen des Wochenendes vor uns: Schicksalsspiel für Jürgen Klopp! Läuft es extrem ungünstig am Sonntag, wird es also nichts mehr mit dem Aufstieg. Dann geht der Modernisierer des Mainzer Profifußballs einige Tage später seiner Wege. Aber warum sollte Mainz nicht gewinnen können in Köln? Hätte irgendjemand auch nur einen Cent gewettet auf den zurückliegenden Auswärtssieg von Kickers Offenbach in Freiburg?

          Wollitz als Klopp-Nachfolger?

          Sollte es an Pfingsten für Mainz 05 zum abschließenden „worst case“ kommen, der verpassten Versetzung, möchten wir trotzdem kein Wehklagen hören. Denn schließlich bringt jeder Abschied auch einen Anfang mit sich. Wie wäre es denn beispielsweise mit Claus-Dieter Wollitz als neuem Mainzer Trainer? Wir wissen nicht, ob er überhaupt zu haben ist, Lust hat und schon die fachliche Reife besitzt. Derzeit betreut er jedenfalls mit einigem Erfolg den VfL Osnabrück.

          Der Mann ist authentisch, trägt überragend lässige Klamotten und ist rhetorisch unterhaltsam bis Sonderklasse. Was im medialen Showbiz der angelernten Phrasendrescher und/oder ewigen Langweiler schon eine ganze Menge wert ist. Kürzlich hat sich Wollitz darüber aufgeregt, wie anbiedernd einige Privatfernsehkollegen über den Osnabrücker Abstiegskonkurrenten 1. FC Kaiserslautern berichten. Hut ab, diese Chuzpe haben nicht viele.

          Weitere Themen

          Timanowskaja auf dem Weg nach Europa Video-Seite öffnen

          Belarussische Sportlerin : Timanowskaja auf dem Weg nach Europa

          Die in Ungnade gefallene Olympia-Teilnehmerin aus Belarus hatte ein Visum für Polen erhalten. Timanowskaja hatte zuvor erklärt, sie sei nach einer Beschwerde über ihre Trainer zum Flughafen Tokio gebracht worden, um gegen ihren Willen in ihre Heimat zurückgeschickt zu werden.

          Topmeldungen

          Richtig was los: Der Hamburger Dom hat wieder eröffnet.

          Schutz für Geimpfte : Delta-Variante ist kein „Impfkiller“

          Stecken sich Geimpfte wegen der Delta-Variante häufiger an und infizieren andere? Die Studien deuten nicht darauf hin. Infizierte Geimpfte könnten von Antikörpern profitieren.
          Menschen waten durch das Hochwasser, das im Juli durch starke Monsunregen in der philippinischen Provinz Rizal verursacht wurde.

          Neue Studie : Immer mehr Menschen von Hochwasserfluten bedroht

          Der Anteil der Bevölkerung, der in von Hochwasser gefährdeten Gebieten lebt, wächst weltweit. Dadurch sind immer mehr Menschen von Extremwetterereignissen und deren Folgen betroffen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.