https://www.faz.net/-gtl-9xo1m

Landessportbund Hessen warnt : Es geht um Millionen

Wer zahlt die Übungsleiter, wenn die Sportvereine nicht mehr aktiv sein dürfen? Bild: dapd

Nach Einschätzung von LSB-Präsident Müller bringt die Coronakrise einige Vereine an den Rand ihrer Existenz. Schon für die 23.000 Übungsleiter ergäbe sich Unterstützungsbedarf von rund 32 Millionen Euro.

          1 Min.

          Der Landessportbund Hessen (LSB) rechnet damit, dass die finanziellen Folgen der Coronavirus-Pandemie für den Sport in Hessen enorm sein werden. LSB-Präsident Rolf Müller hat sich deshalb in einem Schreiben, das der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vorliegt, an das hessische Innenministerium gewandt und geschätzte Einnahmeausfälle sowie Kosten zusammengestellt. Demnach gehe es insgesamt um mehrere Millionen Euro. So ergebe sich allein für die beinahe 23.000 lizenzierten Übungsleiter in den kommenden sechs Monaten ein „Unterstützungsbedarf in Höhe von rund 32 Millionen Euro“, sofern man diese auch in der Krisenphase weiter bezahlen wolle.

          Michael Wittershagen

          Zuständig für den Sport in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Weiterhin rechnet der LSB damit, dass auf die rund 7600 hessischen Vereine Sondereffekte in zweistelliger Millionenhöhe zukommen werden. Diese setzen sich unter anderem aus Einnahmeausfällen bei Eintrittsgeldern oder dem nun entfallenen Verkauf von Würsten und Getränken, weiter anfallenden Mieten für Turnhallen und Schwimmbäder, die derzeit nicht genutzt werden können, oder wegfallenden Sponsoreneinnahmen zusammen. „Die Situation wird sehr wahrscheinlich auch Vereine an den Rand ihrer Existenz bringen“, sagt Müller.

          Der durchschnittliche hessische Sportverein hat, so sagt er, etwa 230 Mitglieder, er lebt von Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, und kleinen Sponsoren, die gerade selbst in finanzielle Nöte geraten können.

          Weitere Themen

          Das Genie des Muskels

          FAZ Plus Artikel: Fußball und Literatur : Das Genie des Muskels

          Ist Sport der feindliche Bruder der Literatur oder selbst eine Kunstform, für die es keine Worte gibt? Tendenz: unentschieden. Eine Spurensuche dort, wo die Welt des Fußballs und die des Geistes sich berühren.

          Top-Ergebnis nach der Zwangspause

          Golf : Top-Ergebnis nach der Zwangspause

          Der Neustart der europäischen Golftour beschert einem jungen deutschen Spieler einen zweiten Platz. Marcel Schneider sieht sich belohnt für harte Arbeit in der Corona-Zwangspause.

          Topmeldungen

          Amtsinhaber Andrzej Duda am Tag der Stichwahl mit seiner Frau Agata Kornhauser-Duda und Tochter Kinga Duda.

          Prognosen zur Präsidentenwahl in Polen : Duda liegt sehr knapp vorn

          Auf Amtsinhaber Andrzej Duda entfallen laut Prognosen bei der Stichwahl um das Präsidentenamt 50,4 Prozent der Stimmen, sein Herausforderer erhält 49,6 Prozent. Trotz des ungewissen Ausgangs hält Duda eine Siegesrede. Die Opposition will das Wahlergebnis anfechten.

          Donald Trump und die Wahrheit : Der Lügenpräsident

          Verzerrungen, Halbwahrheiten, Übertreibungen: Ein Team der „Washington Post“ hat Donald Trumps Falschaussagen seit seiner Amtseinführung dokumentiert. Es kommt zu einem erschütternden Befund.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.