https://www.faz.net/-gzn-a663l

Spiel gegen Kassel vorverlegt : Corona-Fälle bei den Löwen

Spielen unter erschwerten Bedingungen: Frankfurts Trainer Olli Salo Bild: Picture-Alliance

Wegen Corona-Infektionen bei den jeweiligen Gegnern wird das Spiel der Löwen in der DEL 2 gegen die Kassel Huskies vorverlegt. Die Frankfurter haben daher nun ein Derby-Wochenende vor sich.

          1 Min.

          Die Löwen Frankfurt haben sich mit den Kassel Huskies auf eine Vorverlegung des zweiten Aufeinandertreffens beider Teams in der aktuellen Eishockey-Zweitligasaison geeinigt. Die für diesen Freitag ursprünglich angesetzten Begegnungen der hessischen Aufstiegsanwärter waren aufgrund von Quarantäne-Maßnahmen beim jeweiligen Gegner abgesagt worden.

          David Lindenfeld
          Volontär.

          Mit dem vorgezogenen Spiel steht den Löwen nun ein Derby-Wochenende bevor: Nach dem Heimspiel an diesem Freitag in der Eissporthalle am Ratsweg gegen Kassel treten die Frankfurter die kürzeste Auswärtsfahrt der Saison an. Ihr Weg führt sie zum Nachbarn aus der Wetterau nach Bad Nauheim.

          Mehrere Ausfälle wegen Corona

          In der vergangenen Woche hatten auch die Löwen Frankfurt die ersten Corona-Fälle zu beklagen: Die Stürmer Christian Kretschmann und Eduard Lewandowski werden deshalb an diesem Freitag und am Sonntag aufgrund ihrer Sars-CoV-2-Infektion fehlen.

          Die Löwen durften am vergangenen Wochenende aufgrund negativer Tests beim Rest des Teams spielen und fuhren nach einer Woche der häuslichen Isolation und ohne richtiges Training fünf Punkte ein. Damit wäre man am Main sicherlich auch an diesem Derby-Wochenende wieder zufrieden.

          Weitere Themen

          „Konsequenzen ziehen“

          Brief von Bach an den DOSB : „Konsequenzen ziehen“

          IOC-Präsident Thomas Bach schickt nach den jüngsten Vorwürfen einen scharfen Brief an den DOSB. Darin macht er auch deutlich, dass das Verhältnis zu dessen Präsident Alfons Hörmann gestört ist.

          Topmeldungen

          Marokkanische Migranten am 18. Mai bei der Ankunft in Ceuta

          Migration aus Marokko : Ansturm auf Ceuta

          Tausende Menschen sind innerhalb eines Tages in die spanische Exklave Ceuta geströmt. Die politische Botschaft aus Rabat: Ohne Marokko lässt sich der Kampf gegen die illegale Migration nach Europa nicht gewinnen.
          Transparente gegen den Verkauf des Hauses und für die Ausübung des Vorkaufsrechts durch den Bezirk in der Anzengruberstraße in Berlin-Neukölln

          Wohnungspolitik : Neukölln wehrt sich

          Immer mehr Mietshäuser werden in Eigentumswohnungen aufgeteilt, vor allem in Großstädten wie Berlin. Ein Bezirk in der Hauptstadt nimmt nun den Kampf gegen ein großes Immobilienunternehmen auf – und betritt damit Neuland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.