https://www.faz.net/aktuell/sport/rhein-main-sport/frankfurter-city-triathlon-marco-koch-mit-problemen-auf-strecke-18228492.html

Schwimmer beim Triathlon : Kampf und Krampf bei Marco Koch

  • -Aktualisiert am

Auf neuen Wegen: Der Schwimmer Marco Koch beim Triathlon Bild: Foto Ingo Kutsche

Dem frühen Olympia-Aus folgten eine Corona-Infektion und weitere sportliche Tiefschläge. Ob der ehemalige Schwimm-Weltmeister Marco Koch ganz zum Triathlon wechselt, lässt er erst einmal offen.

          2 Min.

          Der schnellsten Frau wollte Marco Koch nicht im Weg stehen. Auf den letzten Metern vor dem Ziel an der Hauptwache wechselte der 32-Jährige aus seinem schon müden Trab ins entspanntere Gehen und ließ Sarah Schönfelder an sich vorbeiziehen. Für ihn, sollte der Darmstädter später erklären, sei es beim Frankfurter City-Triathlon am Sonntag um nichts gegangen; er habe nur unter vier Stunden bleiben wollen.

          Für die Grassauerin, die für zwei Kilometer Schwimmen im Langener Waldsee, 80 Kilometer auf dem Rad durchs Rhein-Main-Gebiet und 20 Kilometer Laufen durch das Zentrum der Großstadt 3:55:16 Stunden brauchte, war hingegen das Siegerband aufgespannt. Kurz danach hätte Koch am liebsten keinen einzigen Schritt mehr getan. Erschöpft lehnte der frühere Schwimmweltmeister an der Absperrung, wartete auf seine Freundin und Eintracht-Sportlerin Laura Chacon Biebach, die in der Frauen-Konkurrenz Fünfte wurde, und schilderte seine Erlebnisse in den vorangegangenen 3:55:18 Stunden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Gas geben: Minister Habeck hat ein Konsortium mit TES-Geschäftsführer Alverà (rechts) ausgewählt, um in Wilhelmshaven ein schwimmendes LNG-Terminal zu bauen.

          Gasexperte Alverà : „Es gäbe genügend Gas für Europa“

          In diesem Jahr gibt Europa 1000 Milliarden Euro zusätzlich für seine Energie aus. Der Gasexperte Marco Alverà hat ein Rezept, wie Europa seine Gasversorgung schnell stabilisieren kann.
          Ab Juli 2023 werden keine neuen Karten mit Maestro-Funktion mehr ausgegeben.

          Ende eines Zahlungsmittels : Bye-bye, EC-Karte

          Eines der liebsten Zahlungsmittel der Deutschen wird abgeschafft: Bald gibt es keine Karten mit Maestro-Funktion mehr. Woran das liegt und was das für Kunden bedeutet.
          Die Drei von der Ampel: Lindner, Habeck und Scholz

          Krisenmanagement der Ampel : Ein Bild des Jammers

          Die Koalition kämpft gegen gleich mehrere Krisen. Manchmal gut, manchmal schlecht – manchmal schafft sie sich die Krise aber auch selbst.