https://www.faz.net/-gzn-agab4

Basketball-Bundesliga : Skyliners straucheln

Korb hängt zu hoch gegen Braunschweig: Skyliners verlieren zum Saisoneinstieg. Bild: dpa

Nach 15 Minuten liegt Frankfurt 32:22 vorne. Zur Halbzeitpause schrumpft der Vorsprung auf drei Zähler. Insgesamt 21 Ballverluste verhindern den ersten Saisonsieg.

          1 Min.

          Die Fraport Skyliners sind mit einem Misserfolg in die Basketball-Bundesliga gestartet. Am Sonntag unterlagen sie Braunschweig in der Ballsporthalle 76:89. Beste Werfer auf Seiten der verletzungsgeplagten Hessen waren Kapitän Quantez Robertson mit 29 und Brancou Badio mit 14 Punkten. In dieser Zusammenstellung wird Frankfurt aufgrund der vorhandenen Qualität im Kader wohl gegen den Abstieg kämpfen.

          Jörg Daniels
          Redakteur in der Sportredaktion

          „Es ist noch nicht die Zeit, den Kopf in den Sand zu stecken. Wir müssen kämpfen und zusammenstehen“, sagte Robertson. Einen ordentlichen Einstand gab Badio. Dem 22 Jahre alten Nationalspieler aus dem Senegal mit dem aggressiven und athletischen Spielstil gelangen in der ersten Halbzeit zehn Punkte. In den zweiten 20 Minuten baute er jedoch ab. Teamkollege und Nationalspieler Lukas Wank konnte noch nicht überzeugen. Nach 26 Minuten hatte der Aufbauspieler schon vier persönliche Fouls gesammelt. Wank war seinem Team keine große Stütze.

          In der Starting Five der Skyliners standen mit Point Guard Donovan Donaldson und Center Matt Haarms zwei Neuzugänge. Robertson und Rasheed Moore hingegen waren bekannte Gesichter. Und Matthew Meredith schaffte den Sprung von der Frankfurter Pro B-Mannschaft in die erste Fünf.

          Nach 15 Minuten lag Frankfurt 32:22 vorne. Zur Halbzeitpause schrumpfte (38:35) der Vorsprung auf drei Zähler. Zehn Ballverluste, drei davon von Donaldson, trübten die Bilanz. Der neue Spielmacher zeigte Anpassungsprobleme in der Bundesliga. Im Schlussviertel hielt Robertson sein Team mit Dreipunktewürfen im Spiel. Insgesamt 21 Ballverluste verhinderten aber den ersten Frankfurter Saisonsieg.

          Weitere Themen

          Schon wieder Krawalle in der Ligue 1

          Raketen und Rauchbomben : Schon wieder Krawalle in der Ligue 1

          Zum wiederholten Mal gibt es bei einem Erstligaspiel Ausschreitungen der Fans. Diesmal zündeln die Anhänger des Tabellenletzten Saint-Etienne. Das Spiel kann erst mit einer Stunde Verspätung angepfiffen werden.

          Burkardt macht die Mainzer froh

          4:1 gegen FC Augsburg : Burkardt macht die Mainzer froh

          Vier Partien hat der FSV zuletzt nicht gewinnen können, gegen den FC Augsburg ist es wieder soweit: Nach 25 Minuten führen die Mainzer bereits mit drei Treffern. U21-Nationalspieler Burkardt sticht besonders heraus.

          Topmeldungen

          Österreichs Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP)

          Coronavirus : Österreich droht Ungeimpften mit Lockdown

          Die Regierung in Wien kündigt Ausgangssperren für Ungeimpfte an, sollte sich die Pandemielage weiter verschärfen. Einen Lockdown für Geimpfte oder Genesene schließt Kanzler Schallenberg aus.
          Tankstelle in Marseilles, Südfrankreich: Die französische Regierung will einige Mitbürgerinnen und Mitbürger nun durch ein Energiegeld entlasten.

          Benzinpreise : Hilfe auch für deutsche Autofahrer?

          Paris macht es vor: Die Regierung federt die steigenden Strompreise mit einem Energiegeld ab. Auch in Deutschland steigt der Unmut wie die Spritpreise. Wie reagiert Berlin?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.