https://www.faz.net/-gzn-a4di9

Skyliners : Ein neuer Führungsspieler in Frankfurt

  • -Aktualisiert am

Verwandelt: Das Team der Skyliners ist komplett. Bild: Picture-Alliance

Nachdem Cheftrainer Gleim ihn anrief, setzte sich Lecomte unmittelbar in den Zug nach Frankfurt. Nun haben die Skyliners den „Trainingsspieler“ als Spielmacher, der auch punkten kann, fest verpflichtet.

          1 Min.

          Der Kader der Fraport Skyliners ist komplett. An diesem Dienstag gab der Basketball-Bundesligaverein Emmanuel Lecomte einen Einjahresvertrag. Der 25 Jahre alte Spielmacher aus Belgien trainiert bereits seit mehreren Wochen mit der Frankfurter Mannschaft. Cheftrainer Sebastian Gleim hatte ihn Anfang September angerufen.

          Lecomte setzte sich in Brüssel sofort in den Zug und firmierte zunächst als „Trainingsspieler“ in Frankfurt. Zwischenzeitlich hatte der Nationalspieler aber aufgrund einer Rippenverletzung aussetzen müssen. Beim 81:79 in Crailsheim im letzten Testspiel der Saisonvorbereitung am vergangenen Sonntag stand Lecomte knapp 15 Minuten auf dem Feld und erzielte sieben Punkte.

          Sein neuer Führungsspieler bringe „Erfahrung aus Situationen mit hohem Wettbewerbscharakter mit. Er hat am College eine große Rolle gespielt und außerdem in Spanien und mit der belgischen Nationalmannschaft gespielt“, sagt Gleim. Für die belgische Nationalmannschaft bestritt Lecomte bei der Europameisterschaft 2017 vier Spiele. Im März 2019 verlagerte der Aufbauspieler seine Vereinskarriere nach Spanien zum Erstliga-Klub CB Murcia. Dort blieb Lecomte bis zum Februar 2020 – in insgesamt 27 Spielen kam er auf knapp sieben Punkte pro Spiel, bevor er innerhalb der ACB wechselte und sich CB Gran Canaria anschloss. Seine Bilanz hier: durchschnittlich 5,4 Punkte in fünf Begegnungen. Er wolle den Skyliners als Spielmacher helfen, „der selber punkten kann, der aber auch seine Mitspieler mit seiner Übersicht in Szene setzt. Ich mag es, den Ball zu werfen und mit meiner Geschwindigkeit den Weg zum Korb zu suchen“, sagt der 1,80 Meter große Point Guard.

          In den Vereinigten Staaten blickt Lecomte auf ein Engagement in der Summer League für die Dallas Mavericks mit einer Feldwurfquote von 66,7 Prozent zurück. In der Saison 2018/2019 wurde Lecomte von den Agua Caliente Clippers in der NBA G-League verpflichtet. Nachdem er an 20. Stelle gedraftet worden war, kam der Belgier in 48 Spielen auf 14,1 Punkte, 4,3 Assists und eine Dreipunktequote von 40,2 Prozent.

          Sein erstes Pflichtspiel für die Skyliners wird Lecomte an diesem Sonntag (15 Uhr) gegen Göttingen im Pokalturnier in Vechta bestreiten. Im Testspiel gegen Göttingen (76:83) Mitte September war er mit 16 Punkten Topscorer seines Teams. „Ich bin überzeugt, dass wir einige Leute überraschen werden. Wir haben bereits eine großartige Team-Chemie“, sagt Lecomte.

          Weitere Themen

          „Ich kann es nicht glauben“

          100. Pole-Position für Hamilton : „Ich kann es nicht glauben“

          Die 100. Pole-Position für Lewis Hamilton ist keine große Überraschung. Der Ort macht sie für den Chefpiloten von Mercedes so besonders. Vettel wirkt nicht fröhlich, Mick Schumacher ist „sehr happy“.

          Topmeldungen

          Eine Fahrradstraße in Barcelona

          Stadtentwicklung : Die Vision der 15-Minuten-Stadt

          Arbeit, Läden, Kultur: Alles soll in der Nähe liegen wie in einem Dorf innerhalb der Stadt. Die Idee erscheint verlockend. Aber wollen die Bürger das überhaupt?
          Rentner an der Côte d'Azur in Nizza.

          F.A.S. exklusiv : Corona steigert die Rente

          In der Corona-Krise sinken die Löhne, dann steigen sie wieder. Allein das führt dazu, dass die Rentenversicherung künftig jedes Jahr zusätzliche Milliarden auszahlt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.