https://www.faz.net/-gzn-9xd85

Zuschauer in der Europa League : Überraschende Sonderregelung für Eintracht Frankfurt

  • -Aktualisiert am

Mit dabei: Die Europa-League-Partie der Eintracht gegen Basel soll nicht unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Bild: dpa

Nach Informationen der F.A.Z. dürfen die Zuschauer der Europa League gegen den FC Basel unter Auflagen ins Stadion. Das Heimspiel in der Bundesliga am Sonntag gegen Gladbach könnte aber ein Geisterspiel werden.

          3 Min.

          An den meisten Bundesliga-Standorten wurden am Dienstag wegen des Coronavirus eilig Fakten geschaffen. Ein Klub folgte dem anderen: Nationale wie internationale Fußballspiele mit deutscher Beteiligung werden in den überwiegenden Fällen vorerst unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden, diese Maßnahmen trafen die jeweils zuständigen Behörden. In Frankfurt hingegen wird das Achtelfinal-Hinspiel in der Europa League an diesem Donnerstag (18.55 Uhr/ F.A.Z.-Liveticker zur Europa League und DAZN) zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Basel nach Informationen der F.A.Z. mit Zuschauern ausgetragen. Zu dieser Auffassung sind der Verein sowie die in Hessen zuständigen Behörden gemeinsam gekommen. Allerdings soll es Auflagen geben. Zum Frankfurter Sonderweg wird es am Mittwoch eine Pressekonferenz im Gesundheitsamt Frankfurt geben.

          Am Dienstag hatte das Hessische Ministerium für Soziales und Integration eine Einschätzung der Lage und Risikobewertung abgegeben. Demnach sollten Großveranstaltungen in Hessen mit mehr als 1000 Teilnehmern „grundsätzlich abgesagt“ werden. Die Gefahr einer Virusübertragung bei großen Menschenansammlungen sei im Hinblick auf neu gewonnene Erkenntnisse „nicht sicher“ zu beurteilen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Eine Rentnerin in Frankfurt kann sich aufgrund ihres geringen Einkommens nur günstige Lebensmittel von einer Tafel leisten (Archivbild).

          Neue Sozialleistung : Die Grundrente stört

          Mit der Grundrente wird die Rentenversicherung zum verkappten Sozialamt. Dabei hätte es eine bessere Alternative gegeben.
          Er hat die besten Aussichten, CDU-Vorsitzender zu werden, aber ist er auch der prädestinierte Kanzlerkandidat? Armin Laschet, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen.

          CDU-Vorsitz und K-Frage : Muss Laschet weichen?

          Während Merkel auf der Europawolke schwebt, kommt der Wettbewerb um den CDU-Vorsitz wieder in Fahrt. Die bisherigen Kandidaten sehen dabei alle drei nicht sonderlich gut aus.