https://www.faz.net/-gzo
Noch drei Spiele mit Eintracht Frankfurt: Trainer Adi Hütter

Eintracht-Trainer Adi Hütter : Ein Jubiläum, das untergeht

Zum 100. Mal in der Bundesliga für die Eintracht verantwortlich: Aber Trainer Adi Hütter interessiert nur die Champions League. Gegen Mainz erwartet die Frankfurter aber eine knifflige Aufgabe.
Bleibt weiterhin bei der Eintracht: Timothy Chandler

Eintracht Frankfurt : „Führungsfigur“ Chandler bleibt treu

Timothy Chandler ist Frankfurter Bub und bleibt es: Vor 20 Jahren wechselte er in die Eintracht-Jugend. Nun verlängert der ehemalige amerikanische Nationalspieler seinen Vertrag um weitere drei Jahre.

Distanzreiten ohne Rücksicht : Totes Pferd

Scheich Abdulaziz bin Faisal al-Qassimi darf wieder aufsatteln, obwohl er ein Pferd zu Tode geritten hat. Das Glück der Erde liegt dort, wo arabische Distanzreiter und europäische Sportjuristen sie nie finden.

Alfons Hörmanns DOSB : Die Schläfer müssen endlich aufwachen

Kaum jemand in den Machtzirkeln des organisierten deutschen Sports kann oder will DOSB-Präsident Hörmann Paroli bieten. Dabei gibt es auch abseits der Vorwürfe in dem anonymen Brief Kritikpunkte.

DOSB und Alfons Hörmann : Vorwürfe klären!

Alfons Hörmanns Führungsstil wurde schon früher öffentlich beklagt. Nun gibt es schwere Vorwürfe. Um die Wahrheit ans Licht bringen zu können, muss eine unabhängige Kommission zur Überprüfung eingesetzt werden.

Aus in Champions League : Respekt für Real Madrid

Das Team, das im Halbfinale ausgeschieden ist, hat drei Mal hintereinander die Champions League gewonnen. Diese Dominanz war eine großartige Ausnahme. Nun aber geht ein Zyklus zu Ende.

Machtkampf beim DFB : Sieben Millionen Verlierer

Eine Schlammschlacht wie beim DFB hat der deutsche Fußball noch nie erlebt. Der Verband vergisst dabei auf sträfliche Weise seine schwächsten Mitglieder. Das ist das eigentliche Trauer- und Skandalspiel.

Jens Lehmann und Rassismus : Ein Rauswurf, der nichts kostet

Wie weit der Fußball in der Rassismus-Frage vorangekommen ist, zeigt nicht die Trennung von Jens Lehmann. Dafür braucht es einen Fall anderer Strahlkraft. Doch es gibt ein wirklich gutes Zeichen.

Seite 4/50

  • Gestenreich: Eintracht-Trainer Adi Hütter

    Remis in Leipzig : Warum die Eintracht leiden musste

    Kamadas Tor rettet den Punkt: Im Spitzenspiel der Bundesliga erkämpfen sich die Frankfurter ein Unentschieden bei RB Leipzig. Doch dabei war einiges ganz anders geplant.
  • Stefan Ilsanker beschränkte sich nichts aufs Dirigieren, sondern packte auch mal die Grätsche aus.

    Eintracht-Einzelkritik : Ilsanker räumt ab

    Trapp sofort im Fokus. Hasebe mit Anlaufzeit. Rode nach Rückstand als Aktivposten. Ilsanker nicht nur Dirigent. Und Silva als Einzelkämpfer abgeschnitten. Die Eintracht in der Einzelkritik.
  • Umkämpfter Ball: Leipzigs Yussuf Poulsen (vorne) im Duell mit Tuta

    Turbulentes Remis : Leipzig frustriert, Eintracht eiskalt

    Im Kampf um die Meisterschaft in der Fußball-Bundesliga lässt RB Leipzig Punkte liegen. Auch weil sich Eintracht Frankfurt von einem beeindruckenden Gegentreffer nicht beeindrucken lässt.
  • Akrobat schön: Luka Jovic nähert sich seiner Bestform.

    Eintracht Frankfurt : Endlich wieder Herzrasen

    Die Causa um den abwanderungswilligen Fredi Bobic ist vorerst mal vom Verein geklärt. Der Fokus der Eintracht gilt nun wieder dem Sportlichen – und damit dem Spitzenspiel in Leipzig.
  • So einfach, wie von Fredi Bobic gewünscht, wird sein Abgang bei Eintracht Frankfurt nicht.

    Klartext der Eintracht : Eine Belehrung für Bobic

    Nach seinem Vorpreschen wird der abwanderungswillige Fredi Bobic von der Eintracht eines Besseren belehrt und vollzieht eine Kehrtwende. Nun haben die Frankfurter gute Karten.