https://www.faz.net/aktuell/sport/rhein-main-sport/eintracht-frankfurt/niko-kovac-eintracht-frankfurt-ist-eine-typische-pokalmannschaft-18035224.html

Niko Kovac im Interview : „Das macht die Eintracht einzigartig“

  • -Aktualisiert am

Kennt Eintracht Frankfurt gut: Niko Kovac (hier 2020) Bild: EPA

Trainer Niko Kovac hat die Eintracht 2018 zum DFB-Pokalsieg geführt. Im Interview erklärt er, warum Frankfurt eine typische Pokalmannschaft hat und worauf es vor einem Endspiel ankommt.

          8 Min.

          Eintracht-Vorstandssprecher Axel Hellmann nannte kürzlich Ihren Namen, als er nach den Gründen für den fulminanten Aufschwung in den vergangenen sechs Jahren befragt wurde. Sie hätten den absoluten Professionalismus eingeführt. Hat er recht, oder ist seine Erinnerung an Ihre Arbeit in Frankfurt zu positiv?

          Peter Heß
          Sportredakteur.

          Ich glaube seine Aussage ist auch etwas subjektiv, weil wir 2018 Pokalsieger wurden (schmunzelt). Aber es stimmt schon, dass wir ein bestimmtes Arbeitsethos reingebracht haben. Die Jungs sahen, was mit kontinuierlicher Arbeit zu erreichen ist. Leistung kann man planen, den Erfolg nicht. Aber der Erfolg kommt einher mit guter Vorbereitung und ordentlicher Fitness. Axel Hellmann hat sicher gemeint, dass diese Einstellung von der Mannschaft auf den gesamten Klub übergeschwappt ist. Was ich wahrnehme, nicht nur als ich dort war, sondern auch als Adi Hütter die Mannschaft führte und jetzt bei Oliver Glasner, ist die großartige Arbeitseinstellung bei allen Mitarbeitern dieses Klubs, diese Leidenschaft, dieser Enthusiasmus, diese Freude. Und natürlich muss man die Fans einbeziehen. Sie gehören maßgeblich zur Geschichte dazu.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Bundeskanzler Olaf Scholz und der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj am 16. Juni in Kiew

          Gegen Habermas’ Ukraine-Thesen : Deutsche Verantwortung

          Jürgen Habermas verteidigt die zögerliche Haltung des deutschen Bundeskanzlers gegenüber der Ukraine. Doch seine historischen Irrtümer verharmlosen die Verantwortung Deutschlands für die aktuelle Lage. Ein Gastbeitrag.