https://www.faz.net/-gzn-9v4rn

Abreise aus Trainingslager : Eintracht-Profi Fernandes verletzt

Musste das Trainingslager verlassen: Eintracht-Profi Gelson Fernandes, hier 2019 Bild: Picture-Alliance

Schlechte Nachrichten aus Florida: Der Frankfurter Bundesliga-Profi Gelson Fernandes hat sich eine schwerwiegende Verletzung zugezogen. Anschließend musste der 33-Jährige direkt das Trainingslager verlassen.

          1 Min.

          Für die Frankfurter Eintracht ist der fünfte Tag ihres Trainingslagers in den Vereinigten Staaten unerfreulich zu Ende gegangen. Am Montagabend (Ortszeit) teilte der Klub mit, dass sich Mittelfeldspieler Gelson Fernandes eine schwerwiegende Verletzung zugezogen hat. Laut eines ersten Befunds des Teamarztes Dr. Florian Pfab soll es sich um eine Sehnenblessur am Hüftbeuger handeln.

          Um eine genauere medizinische Diagnose zu erhalten und dann die weiteren Schritte der Behandlungen einleiten zu können, flog der ehemalige Schweizer Nationalspieler noch in der Nacht zum Dienstag nach Deutschland zurück. Sein Ausfall würde das Team, das die Bundesliga-Hinrunde nur auf dem 13. Tabellenplatz abgeschlossen hat, hart treffen. Der 33 Jahre alte Fernandes gehörte bislang zu den Stammkräften, er brachte es seit Saisonstart auf zwanzig Pflichtspieleinsätze in Liga, Pokal und Europa League.

          Auch Nachwuchsspieler Sahverdi Cetin steht Trainer Adi Hütter bei der Vorbereitung auf die Rückrunde bis auf weiteres nicht mehr zur Verfügung. Dem 19-Jährigen machen von Vereinsseite nicht näher definierte „Muskelprobleme“ zu schaffen. Die Eintracht hält sich noch bis zu diesem Freitag in Florida auf. An diesem Donnerstag (1 MEZ) trifft sie dabei in einem Testspiel in St. Petersburg auf die Mannschaft von Hertha BSC, die sich in Orlando vorbereitet.

          Weitere Themen

          Rhein-Derby vor leeren Rängen Video-Seite öffnen

          Düsseldorf gegen Köln : Rhein-Derby vor leeren Rängen

          Am Wochenende trifft Fortuna Düsseldorf auf den 1. FC Köln. Doch auch das Rhein-Derby muss in dieser Saison ohne die Fans stattfinden. Doch auch als Geisterspiel sei das Aufeinandertreffen der beiden Vereine etwas Besonderes, wie beide Trainer beteuerten.

          Topmeldungen

          Boogaloo-Bewegung in Amerika : Sie wollen den Krieg

          Eine amerikanische Internet-Bewegung, die auf einen Umsturz sinnt, wittert in der Pandemie und den Protesten ihre Chance. Die „Boogaloo Boys“, die sich in vielen Städten unter die Demonstranten mischen, sind bewaffnet und gefährlich.
          Grund allen Übels: Schalke und Aufsichtsratschef Clemens Tönnies erleben ein Imagedesaster.

          Brief an Fans : Härtefall Schalke

          Schalke 04 schreibt einen Brief an seine Dauerkartenkunden. Und erlebt ein Kommunikationsdesaster. Es drängt sich mehr und mehr die Annahme auf, dass die führenden Köpfe aus Finanzabteilung und Aufsichtsrat das Grundübel sein könnten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.