https://www.faz.net/-gzn-9wjtn

Einzelkritik zur Eintracht : Ein Abend der unerfüllten Hoffnungen

  • -Aktualisiert am

In vielen Momenten machtlos: Eintracht-Spieler in Dortmund. Bild: EPA

Kostic blieb blass. Rode bemühte sich redlich. Abraham am Ende überfordert. Dost ohne Duchschlagskraft. Und Trapp hielt noch, was zu halten war. Die Eintracht-Spieler in der Einzelkritk.

          2 Min.

          Kevin Trapp: Lange Zeit erstaunlich wenig geprüft, dafür sicher bei Flanken und Rückpässen. Bei den Gegentoren dann jeweils machtlos. Hielt, was er halten konnte, und trug letztlich die geringste Schuld an der klaren Niederlage.

          Almamy Touré: Bekam es abwechselnd mit Dortmunds Tempodribblern Jadon Sancho und Thorgan Hazard zu tun. Ein früher Ballverlust (5.) im Vorwärtsgang blieb folgenlos, danach zunächst stabil. Entdeckte nach der Pause den Vorwärtsgang – und wurde prompt bestraft, indem Sancho völlig frei zum 2:0 durchbrach. Es war der Anfang vom Ende.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+