https://www.faz.net/-gzn-9wb4h

Eintracht-Spieler Chandler : In den Zaubertrank gefallen

  • -Aktualisiert am

Zwei Fingerzeige: Timothy Chandler trifft erst sehenswert mit dem Fuß und dann kunstvoll mit dem Kopf. Bild: dpa

Sonst machte er nur „zwei Tore in einer Saison“, nun zwei in einem Spiel. Timothy Chandler entdeckt den Torjäger in sich und bringt die Frankfurter Eintracht in die richtige Spur.

          3 Min.

          Den Anfang machte der Frankfurter Sportdirektor Bruno Hübner nach dem unterhaltsamen Eintracht-Torfestival gegen Augsburg (5:0). Wie die Stärke des neuen hessischen Torjägers und Doppeltorschützen Timothy Chandler zu erklären sei? „Ich weiß nicht, ob Timmy sich in dem halben Jahr, als er verletzt war, die Torjäger Europas angeschaut hat“, sagte Hübner am späten Freitagabend und grinste. „Er glaubt einfach an sich.“

          Unglaublich, aber wahr – das dachte sich Chandlers Mannschaftskollege Sebastian Rode im Hinblick auf den ungewohnten Torhelden, dem am 21. Bundesliga-Spieltag die Treffer zum 1:0 (37. Minute) und 2:0 (48.) gelangen. „Bald gehen einem die Superlative aus.“ Er frage sich, „aus welchem Zaubertrank“ Chandler getrunken habe. „Den hätte ich auch gerne“, sagte Rode mit einem Augenzwinkern.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Maskenpflicht in der Lombardei: Der Platz vor dem Mailänder Dom.

          Zweite Corona-Welle in Italien : Zwangseinweisungen ins Krankenhaus?

          Strandpartys, Fleischbetriebe und Quarantäne-Brecher machen Italien beim Kampf gegen das Virus zu schaffen. Einige Regionen fordern nun strikte Maßnahmen. Mit einer „Diktatur“ habe das nichts zu tun, heißt es etwa aus der Region Venetien.