https://www.faz.net/-gzn-9zm1h

Frankfurt-Triumph mit Kratzern : Der Pokal ist weg!

  • -Aktualisiert am

Und sie suchen den Pokal: Bei der abendlichen Feier „entführt“ Bernd Hölzenbein (links neben Pokalträger Bruno Pezzey) die Trophäe. Bild: Imago

Der Uefa-Cup-Sieg der Eintracht war von Missstimmung begleitet: Im Verein rumorte es. Trainer Friedel Rausch geriet mit seinen Stars aneinander. Und dann schien auch noch der Pokal plötzlich verloren.

          2 Min.

          In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung wurde vor dem zweiten Endspiel um den Uefa-Pokal 1980 zwischen der Eintracht und Mönchengladbach die Frage gestellt: „Wird auch noch Fußball gespielt?“ So viele Baustellen taten sich im Verein auf. Der Streit zwischen Präsident Achaz von Thümen und Trainer Friedel Rausch, Rauschs Dauerfehde mit Jürgen Grabowski und Bernd Hölzenbein, Grabowskis verzweifelter wie vergeblicher Versuch, nach seiner durch Lothar Matthäus erlittenen Verletzung noch für das Endspiel fit zu werden, ein öffentlicher Vertragspoker mit Torwart Jürgen Pahl, Rauschs Ankündigung, den Verein zu verlassen, nachdem er noch vier Wochen zuvor seinen Vertrag verlängert hatte.

          Peter Heß

          Sportredakteur.

          Aber den Profis gelang dann doch die Konzentration auf das Wesentliche, und Fred Schaub gelang vier Minuten nach seiner Einwechslung der Schuss ins Glück. 20.000 Mark Siegprämie erhielt jeder Spieler für den 1:0-Sieg.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Kerzen und Stofftiere vor der Kita „Am Steinkreis“ in Viersen: Hier starb am 21. April eine Dreijährige.

          Totes Kita-Kind in Viersen : Reihenweise Alarmsignale

          In einer Kita in Viersen soll eine Erzieherin die kleine Greta ermordet haben. Ihr Lebenslauf enthält zahlreiche Alarmsignale. Es war offenbar nicht der erster Übergriff der 25-Jährigen auf ein Kita-Kind.

          Öffnung der Gastronomie : Als das Krisengefühl verschwand

          Früher galten die Deutschen als Stubenhocker. Doch in der Krise zeigt sich, was sonst nicht ins Bewusstsein dringt: Die Gastronomie ist systemrelevant. Seit wann ist das eigentlich so? Über die erstaunliche Bedeutung einer Leitbranche.