https://www.faz.net/-gzn-83ddx

Eintracht-Chef : Bruchhagen verlässt DFL-Vorstand

  • Aktualisiert am

Vorzeitig beendet: Heribert Bruchhagen will dem Vorstand der DFL von Juli an nicht mehr angehören. Er ist ebenso Eintracht Frankfurt-Vorstandsvorsitzender. Bild: Picture-Alliance

Eigentlich lief sein Vertrag noch bis Mitte nächsten Jahres. Doch jetzt hat Heribert Bruchhagen angekündigt, seinen Posten als Vorstandsmitglied der Deutschen Fußball Liga frühzeitig aufzugeben.

          1 Min.

          Heribert Bruchhagen gehört vom 1. Juli an nicht mehr dem Vorstand der Deutschen Fußball Liga an. Der 66 Jahre alte Vorstandschef von Eintracht Frankfurt habe seine Entscheidung bei der letzten Sitzung des DFL-Gremiums mitgeteilt, berichtet der „Kicker“. „Er hat uns seine Beweggründe dargelegt. Voller Respekt haben wir seine Entscheidung entgegengenommen“, sagte DFL-Präsident Reinhard Rauball.

          Die Amtszeit von Bruchhagen im DFL-Vorstand endet regulär Mitte 2016. Dann läuft auch sein Vertrag als Vorstandschef bei der Eintracht aus. Ob sich Bruchhagens Rückzug auch auf den Verein auswirkt, bleibt offen. Sein Verhältnis zu Finanzvorstand Axel Hellmann gilt nach „Kicker“-Informationen als angespannt.

          Bruchhagen gehört seit 2007 dem DFL-Vorstand an, seit 2003 führt er die Geschicke der Eintracht. Bruchhagen, der vor seiner Frankfurter Zeit bei der Fußball Liga den Geschäftsbereich Spielbetrieb verantwortete, gilt als konsequent in seinen Entscheidungen. So warnte der Eintracht-Boss bei einer Diskussion in Köln einmal mehr vor den ungleichen Kräfteverhältnissen in der Bundesliga. „Die Tabelle bleibt vorhersehbar. Die Spreizung darf nicht weiter voranschreiten“, betonte er.

          Weitere Themen

          Wird der Tod immer weniger sichtbar?

          Heute in Rhein-Main : Wird der Tod immer weniger sichtbar?

          Die Corona-Beschränkungen in Hessen verändern, wie wir trauern. Besonders die Hofläden der Region haben in der Krise an Kundschaft gewonnen. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          Wann ist ein Mensch ein Mensch?

          Anfänge der Menschheit : Wann ist ein Mensch ein Mensch?

          Unscheinbar wirken sie, wie ganz normale Steine eben. Als Teil der „Menschsein“-Ausstellung im Archäologischen Museum sind sie eine Sensation. Die Exponate aus der Altsteinzeit zeigen die Entwicklung der Menschheit.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.