https://www.faz.net/aktuell/sport/rhein-main-sport/eintracht-frankfurt/ehemaliges-frankfurter-geisterspiel-fan-verbot-war-rechtswidrig-17697224.html

Geisterspiel in Marseille : Zuschauer-Verbot war rechtswidrig

  • Aktualisiert am

Zwangsweise ohne Zuschauer, aber nicht wegen Corona: Europa-League-Spiel in Marseille 2018 Bild: EPA

Schon vor Corona gab es Geisterspiele. So im September 2018 in Marseille. Nun wird einer Berufungsklage stattgegeben: Eintracht-Fans hätten bei der Partie in der Europa League in Marseille sein dürfen.

          1 Min.

          Das Stadtbetretungsverbot für Eintracht-Fans im September 2018 vor dem Europa League-Spiel bei Olympique Marseille (OM) war rechtswidrig. Da das Spiel aufgrund vorangegangener Verfehlungen von OM-Fans ohne Zuschauer ausgetragen werden musste, wollten die Behörden mit dem Erlass verhindern, dass Anhänger ohne Tickets nach Marseille fahren. Kurzfristig eingelegte Rechtsmittel blieben erfolglos.

          Dennoch reichte der Bundesligaklub gemeinsam mit der Organisation Football Supporters Europe und dem französischen Fanbündnis Klage vor einem Berufungsgericht ein. Jetzt wurde dieser Klage stattgegeben. Das Gericht kam zu der Feststellung, dass das Betretungsverbot „weder erforderlich noch verhältnismäßig“ und daher „rechtswidrig“ war. Es müsse „für nichtig“ erklärt werden.

          Eintracht-Justitiar Philipp Reschke sagt über den späten Erfolg: „Das Urteil ist sicher ein erster Durchbruch für Fußballfans quer durch Europa, die bei allem berechtigten Sicherheitsinteresse von Kommunen und Behörden einen Anspruch darauf haben, dass staatliche Maßnahmen rechtmäßig bleiben und nicht in offenkundig unverhältnismäßigem Maße Grundrechte verletzen.“

          Weitere Themen

          „Ich habe Angst“

          FAZ Plus Artikel: Risiko auf dem Rennrad : „Ich habe Angst“

          Nach seinem schweren Unfall ist Radprofi Max Walscheid zurück auf der Strecke. Im Interview spricht er über extreme Unfallgefahr bei ­Training und Rennen und die Hoffnung, dass dennoch alles gut geht.

          Topmeldungen

          Viele Regeln, und doch läuft es am Wohnungsmarkt weder für Mieter noch für Eigentümer richtig rund.

          Mietpreisbremse : „Wer schön wohnen will, muss kaufen“

          Mietrechtsanwalt Tobias Scheidacker über die Tücken permanenter Rechtsänderungen, Mieter, die mit Untermiete Kasse machen, und Gründe für die steigende Zahl der Eigenbedarfsklagen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          AllesBeste
          Testberichte & Kaufberatung
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Spanischkurs
          Lernen Sie Spanisch