https://www.faz.net/-gzn-9y0kc

Deutscher Nationaltorwart : Trapp muss Hochzeit mit Model Goulart verschieben

  • Aktualisiert am

Kevin Trapp und Izabel Goulart heiraten, aber noch nicht in diesem Sommer. Bild: Picture-Alliance

Eigentlich stand für Kevin Trapp im Sommer die Hochzeit mit Model Izabel Goulart an. Daraus wird nun nichts. Der Fußballtorwart erzählt, wie schwer die Corona-Lage für seine Freundin in Frankreich ist.

          1 Min.

          Nationaltorhüter Kevin Trapp von Eintracht Frankfurt muss wegen der Corona-Krise seine Hochzeit mit dem brasilianischen Model Izabel Goulart verschieben. „Ja, die Hochzeit ist definitiv geplant – keine Frage. Durch die Situation ist es jetzt etwas schwieriger geworden. Da müssen wir jetzt erstmal abwarten“, sagte der 29 Jahre alte Fußballprofi im Interview der RTL/ntv-Redaktion.

          Die für den Sommer ursprünglich geplante Trauung sei schon wegen der inzwischen verschobenen Europameisterschaft nicht ganz klar gewesen. „Und als jetzt das Problem mit dem Coronavirus im Februar losging, war uns eigentlich schon klar, dass es im Sommer mit der Hochzeit nicht klappen würde.“

          Das Paar habe durch die Fernbeziehung gerade ohnehin die schwierigste Phase, was die Distanz angehe. Seine Verlobte wohnt in Paris, Trapp spielte von 2015 bis 2019 beim französischen Topklub Saint-Germain. „Durch ihre Arbeit hatten wir uns auch vorher schon drei Wochen nicht gesehen. Wir sind zwar die Distanz gewohnt, aber im Moment haben wir keine Möglichkeit uns zu sehen“, sagte Trapp. Deshalb nutze man Facetime, um in Kontakt zu bleiben.

          „Es ist tatsächlich noch wesentlich härter als in Deutschland momentan, weil es dort eine Ausgangssperre gibt. Wer dort auf die Straße will, muss einen Zettel ausfüllen. Wenn sie kontrolliert werden, müssen sie beweisen, was sie gemacht haben. Ansonsten gibt es eine Strafe“, erklärte der Bundesliga-Keeper. „Meine Verlobte ist zum Glück nicht alleine dort – das beruhigt mich schon ein bisschen. Aber diese verschärfte Situation ist nicht einfach.“

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Pfizer verringert kurzfristig die Lieferungen von Impfstoff seines deutschen Kooperationspartners Biontech an Deutschland und weitere europäische Staaten.

          Dämpfer für Biontech : Mögliche Nebenwirkungen des Impfstoffs

          Tote nach Impfungen: Norwegens Gesundheitsbehörde stuft die Zahl der Vorfälle als „nicht alarmierend“ ein. Pfizer verringert kurzfristig die Lieferungen des Impfstoffs an Deutschland.
          Blechteile, die zu einem Baumhaus gehörten, hängen hoch in einem Baum im Hambacher Forst.

          Unfall im Hambacher Forst : Brandgefährlicher Wald

          Schon lange ist klar, dass der Hambacher Forst bleibt. Trotzdem wollen die Besetzer nicht gehen und bauen ihre Anlagen weiter aus. Nach einem schweren Unfall stellt sich die Frage umso dringender: Was soll aus dem Wald werden?
          Wut kann bei Kindern viele Gründe haben

          Tipps für Eltern : Wie man mit Wutanfällen bei Kindern umgeht

          Wenn Kinder plötzlich ausflippen, fühlen Eltern sich oft hilflos und schuldig. Dabei ist das ganz normal. Eine Psychologin gibt Tipps, wie Eltern mit den Wutanfällen ihres Nachwuchses umgehen können.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.