https://www.faz.net/-gzn-977uw

Interview mit Danny da Costa : „Hier ist ein Trainer, der lebt, was er sagt“

Danny da Costa von Eintracht Frankfurt Bild: Jan Huebner

Rechtsverteidiger Danny da Costa über das Erfolgsgeheimnis der Frankfurter Eintracht, wie viel Egoismus eine Mannschaft verträgt und über zu große Ernsthaftigkeit im Profigeschäft.

          7 Min.

          Mit Spaß und Leichtigkeit haben Sie kürzlich gesagt, dass sich die Spieler in der Kabine die Köpfe einhauen würden. Sind Sie jemand, der gern witzig ist und für den Humor eine wichtige Rolle im Leben spielt?

          Ralf Weitbrecht
          (raw.), Sport

          Ich lache schon sehr gern und neige dazu, manchmal Blödsinn zu erzählen. Das ist einfach meine Art. Ich mache gern mal ein Späßchen, um die Stimmung zu lockern.

          Bedeutet dies zugleich, dass Sie einen gewissen Abstand zum Fußballgeschäft haben? Dass Sie mehrdimensional denken und Dinge aus einer anderen Perspektive beobachten?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Auf dem Bau gibt es „Bauflation“: Vieles wird teurer.

          Hohe Preissteigerungen : Bauen wird deutlich teuer

          Wer in sein Haus investiert, bekommt es zu spüren: Viele Materialien steigen kräftig im Preis – vor allem Holz, Metalle und Kunststoffe.
          Dennis Aogo

          Dennis Aogo : Die große Verunsicherung nach dem Sturm

          Dennis Aogo steht im Mittelpunkt einer turbulenten Fußballwoche. Was darf man als Profi oder Experte sagen? Welche Formulierungen sind korrekt, welche idiotisch? Und wie geht es weiter?
          Nach links, ok, und dann? Olaf Scholz im April.

          SPD-Kanzlerkandidat : Scholz gewinnt nicht – wirklich?

          Die SPD hat einen Plan, aber einen schwachen Kandidaten. Olaf Scholz kämpft gegen schlechte Umfragewerte und die eigene Partei. Hat er auch nur irgendeine Chance gegen Annalena Baerbock?