https://www.faz.net/-gzn-9xq95

Nach komplettem Teamtest : Weiterer Coronafall bei der Eintracht

  • Aktualisiert am

Vor dem „Geisterspiel“ gegen Basel scherzten die Ultras noch: „Corona Area“. Bild: dpa

Nach Bekanntwerden des ersten Coronafalls bei Eintracht Frankfurt wurden alle Spieler und Mitarbeiter getestet. Dabei stellte sich ein zweiter Spieler als positiv heraus.

          1 Min.

          Ein zweiter Spieler des Fußball-Bundesligaklubs Eintracht Frankfurt ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das gab der Klub am Samstagabend bekannt, nannte wie beim ersten Fall der Hessen am Donnerstag den betroffenen Profi nicht namentlich. Nach Bekanntwerden des ersten positiven Falls wurden die komplette Mannschaft sowie der Staff und einige Mitarbeiter aus dem Teamumfeld den Tests unterzogen.

          Bis dato sind 24 Tests ausgewertet, 23 davon negativ. „Die weiteren Ergebnisse folgen in den kommenden Tagen“, teilte die Eintracht auf Twitter mit.

          Es ist der vierte bestätigte Fall in der Bundesliga. Zuvor hatte es auch Verteidiger Luca Kilian vom SC Paderborn und einen Profi von Hertha BSC erwischt. Auch die Berliner gaben den Namen des Betroffenen nicht bekannt.

          Weitere Themen

          Harlem Globetrotters zeigen online, wie es geht Video-Seite öffnen

          Basketball-Tricks : Harlem Globetrotters zeigen online, wie es geht

          Die Ballakrobaten aus den Vereinigten Staaten mussten ihre Welttournee wegen der Coronakrise beenden. Trainer Handles Franklin macht von zu Hause aus weiter und zeigt jungen Menschen, wie ihre Tricks funktionieren.

          Topmeldungen

          Bald alleine? Jörg Meuthen

          AfD in der Krise : Dann lieber ohne Meuthen

          Der eine Parteivorsitzende ist einmal ehrlich, der andere ist von ihm menschlich enttäuscht: Die AfD-Führung kämpft lieber gegeneinander als gegen die Pandemie.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.