https://www.faz.net/-gzn-9wyua

Eintracht in der Einzelkritik : Rode läuft – Kostic flankt – Silva trifft

Mit dieser Elf startete Eintracht Frankfurt beim Spiel in Salzburg. Bild: Reuters

Nach dem 2:2 in Salzburg zieht Frankfurt ins Achtelfinale der Europa League ein. Der Stürmer ragt mit zwei Toren heraus. Der Abwehrchef ist der Turm in der Schlacht. Kostic und Rode ackern unermüdlich. Die Einzelkritik.

          3 Min.

          Nach dem 4:1 im Hinspiel zog Eintracht Frankfurt durch ein 2:2 beim FC Salzburg im zweiten Duell ins Achtelfinale der Europa League ein. Herausragend beim Klub aus der deutschen Bundesliga war Stürmer André Silva, der beide Treffer erzielte. Aber auch andere Spieler zeigten gute Leistungen. Die Frankfurter in der F.A.Z.-Einzelkritik.

          Tobias Rabe

          Verantwortlicher Redakteur für Sport Online.

          Kevin Trapp: Der Torwart bekam beim frühen 0:1 die Hand zwar noch an den Ball, konnte den Schuss ins rechte obere Eck aber nicht mehr abwehren. Rettet danach sehenswert mit den Fingerspitzen bei einem Kopfball von Koita, war gegen den Stürmer auch kurz vor der Pause nochmal zur Stelle. Ließ sich bei seinen Ballkontakten immer viel Zeit zum Unmut des Gegners.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Donald Trump in Ohio am 6. August

          Streit um Wechat : Trump bannt Chinas Lebensader

          Die Super-App Wechat ist das chinesische digitale Taschenmesser für alles. In Amerika kommunizieren mehr als drei Millionen Chinesen nach Hause – wie Wendy Tang. Die Studentin glaubt, der amerikanische Präsident schlage seine letzte Schlacht.