https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/eintracht-frankfurt-siegt-im-test-gegen-mainz-mit-1-0-17759481.html

Kamada fällt aus : 1:0 – Eintracht siegt auch im Test gegen Mainz

  • -Aktualisiert am

Eintracht-Überzahl: Ansgar Knauff (l.) und Danny da Costa stören Jonathan ­Burkardt erfolgreich. Bild: Imago

Wie in der Bundesliga siegt die Eintracht auch im Test 1:0 gegen Mainz. Bei den Frankfurtern können sich Torhüter Jens Grahl und Danny da Costa empfehlen. Daichi Kamada aber fehlt gegen den VfB Stuttgart.

          2 Min.

          Der Wert von Testspielen ist schon häufig herabgewürdigt worden. Und auch die Erkenntnisse, die aus der Begegnung der Frankfurter Eintracht und Mainz 05 gezogen werden können, sind auf den ersten Blick begrenzt. Dennoch sind solche Auseinandersetzungen mit einem gutklassigen Gegner alternativlos, denn es gibt für die Profis am Rande oder jenseits der ersten Mannschaft keine andere Gelegenheit, um gegen ihren größten Mangel vorzugehen: Unzureichende Spielpraxis. Denn darin liegt bei den meisten die Begründung, wieso ihnen andere vorgezogen werden, nicht weil sie die deutlich schwächeren Fußballspieler wären. Nur unter Wettkampfbedingungen können sie ihre verloren gegangene Sicherheit, ihre Präzision, ihr Timing und ihr Gefühl für Spielsituationen wieder gewinnen.

          Peter Heß
          Sportredakteur.

          Beim 1:0 der Eintracht, Tuta erzielte den Siegtreffer in der 74. Minute, ließ Eintracht-Trainer Oliver Glasner die Profis am längsten mitwirken, die von seinen Bundesliga-Kurzarbeitern am nächsten an der Startelf dran sind oder am ehesten als Joker eingesetzt werden. Von ihnen hinterließ Danny da Costa den besten Eindruck, der viele starke Szenen hatte. Mainz scheint für den diesmal als rechtes Glied der Abwehr-Dreierkette aufgebotenen rechten Außenbahnspieler ein gutes Pflaster zu sein. Schon während seiner Leihe machte er für den FSV 05 in Mainz viele gute Spiele.

          Jakic lieferte im zentralen Mittelfeld sein gewohntes Leistungsspekrum ab, stark als Zerstörer, unpräzise als Passgeber, und wie in der Bundesliga spielten auch die anderen Reservisten: Die beiden Stürmer Sam Lammers und Goncalo Paciencia vermochten sich in nur ganz wenigen Situationen gegen einen Gegenspieler durchzusetzen, (Paciencia bereitete immerhin das 1:0 durch einen Schuss an den Pfosten vor,), Abwehrspieler Almamy Tourè durchkreuzte seine passable Vorstellung mit einem dicken schwarzen Strich, als er den Mainzer Bolzein dilettantisch foulte (Torwart Grahl parierte den Elfmeter von Boetius) und Offensivspieler Jens Petter Hauge konterkarierte seine Einsatzfreude mit unzähligen Ballververlusten.

          Neue Erkenntnisse? Die Eintracht hat kein Torwartproblem, beide Trapp-Vertreter Diant Ramaj und Jens Grahl überzeugten. Außerdem ist Neuzugang Ansgar Knauff keine Soforthilfe, der frühere Dortmunder muss noch viel stärker von den Mitspielern eingebunden werden. Um die abwesenden Stammspieler Borrè, Kostic, Kamada, Hasebe, Hinteregger und Ndicka zu verdrängen, benötigten alle Reservisten mehr Tests wie gegen Mainz. Nur die Offensivspieler dürfen sich Hoffnungen machen. Daichi Kamada wird wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel für das kommende Bundesligaspiel gegen den VfB Stuttgart ausfallen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Neuwied: Ein LKW tankt an der ersten LNG -Tankstelle in Rheinland-Pfalz.

          Unklare Gasversorgung : Deutschland droht ein kalter Herbst

          Ein Loslösen vom russischen Gas ist ohne Wohlstandsverlust nicht möglich. Die Verantwortlichen versäumten es, rechtzeitig auf Flüssiggas umzusatteln. Das liegt nicht nur an politischer Kurzsichtigkeit.
          Für SPD-Kanzler Olaf Scholz wird das regieren in der Ampel mit dem Ergebnis der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen wohl nicht einfacher.

          Nach der Wahl in NRW : Schieflage für Scholz

          Läuft es nun in Kiel und Düsseldorf auf schwarz-grüne Koalitionen hinaus? Das würde die Grünen vom Berliner Bündnis entfernen. Die FDP stünde vor einem Scherbenhaufen – und sogar Merz müsste bangen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          AllesBeste
          Testberichte & Kaufberatung
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Spanischkurs
          Lernen Sie Spanisch