https://www.faz.net/-gtl-9sxcy

Nach Auswärtsspiel in Fürth : Eintracht-Anhänger attackieren Zug mit Lilien-Fans

  • Aktualisiert am

Am Bahnhof Messel haben etwa 50 Anhänger der Frankfurter Eintracht einen Zug mit Fans des des SV Darmstadt 98 angegriffen. Die Bundespolizei fahndet nach den flüchtigen Angreifern. Bild: dpa

Ein Zug mit Fußballfans des SV Darmstadt 98 ist am Samstagabend auf dem Bahnhof Messel von rund 50 Anhängern von Eintracht Frankfurt angegriffen worden. Die Bundespolizei ermittelt.

          1 Min.

          Am Samstagabend warteten etwa 50 Fußballanhänger von Eintracht Frankfurt auf die Ankunft einer Regionalbahn aus Aschaffenburg am Bahnhof Messel. In dem Zug befanden sich rund 150 Fußballfans des SV Darmstadt 98 auf der Rückreise von dem Auswärtsspiel in Fürth. Nach der Einfahrt in den Bahnhof attackierte die wartende Gruppe den Zug nach Informationen der Polizei Südhessen mit Gegenständen und griff die aussteigenden Fußballfans körperlich an.

          Ein in der Bahn mitreisender Beamter der Bundespolizei beobachtete die Angriffe. Noch vor dem Eintreffen der Polizei flüchteten die Angreifer in Richtung Grube Messel. Die Polizei leitete daraufhin umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein, in welche auch ein Polizeihubschrauber der Landespolizei eingesetzt worden war, und konnte so Erkenntnisse zu möglichen Fluchtfahrzeugen erlangen.

          Sieben verletzte Lilien-Fans

          Da es sich bei dem Tatort um einen Bahnhof handelt, ist die Bundespolizei sachlich zuständig und nahm die Ermittlungen auf. Die Regionalbahn konnte erst um kurz vor 21 Uhr ihre Fahrt fortsetzen. Bislang hat die Polizei Kenntnis von sieben verletzten Personen, die teilweise durch Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden mussten. Neben zahlreichen Polizeistreifen des Polizeipräsidiums Südhessen und Einsatzkräften der Bundespolizei waren unter anderem der Rettungsdienst sowie die Feuerwehr Messel im Einsatz.

          Am Samstagabend fand nicht nur das Zweitligaspiel des SV Darmstadt 98 in Fürth statt, sondern auch die Bundesliga-Partie der Frankfurter Eintracht gegen Bayern München. Ob der Angriff auf den Regionalzug und die Lilien-Fans geplant gewesen ist, stehe noch nicht fest, sagte ein Pressesprecher der Bundespolizei der F.A.Z., jedoch spreche einiges dafür. Klar sei, dass die 50 Personen mit eigenen Fahrzeugen nach Messel gekommen sind und diese auch für die anschließende Flucht nutzten. Ob die Lilien-Fans von dem Aufeinandertreffen wussten, ist ebenfalls unklar. Die Ermittlungen müssten zunächst weitere Erkenntnisse hervorbringen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.