https://www.faz.net/aktuell/sport/rhein-main-sport/corona-laura-siegemund-und-die-tennis-zukunft-16767140.html

Turnierserie steht bevor : Laura Siegemund und die Tennis-Zukunft

  • -Aktualisiert am

Schlägt in Darmstadt auf: Laura Siegemund Bild: dpa

Tennis-Cracks in Bessungen: Durch ein neues Format sollen Profis Spielpraxis und Veranstalter Plattformen für ihre Sponsoren erhalten. Gleich dreimal wird beim TCB Darmstadt aufgeschlagen.

          1 Min.

          Keine Turniere, kein Preisgeld, keine Wettkampfpraxis. Für Tennisprofis und solche, die es werden wollen, gibt es inmitten der Corona-Pandemie keine Gelegenheit, sich zu messen. Der Deutsche Tennis Bund will das in kleinem Maßstab ändern: mit einer Turnier-Einladungsserie, die unter strikter Beachtung der Corona-Regeln abläuft. Erklärtes Ziel: Deutschen Profis und Nachwuchstalenten Matchpraxis zu ermöglichen und kleineren deutschen Turnierveranstaltern, die wegen der weltweiten Coronavirus-Pandemie Veranstaltungen absagen mussten, eine Plattform für ihre Sponsoren zu geben.

          32 Herren und 24 Damen werden an dem Format teilnehmen, das am 8. Juni starten soll. Die Matches werden im Internet als Stream zu sehen sein. Vorgesehen sind Vorrunde, Zwischenrunde, Halbfinale und Finale.

          Beim TCB Darmstadt sieht man der Runde mit besonderer Spannung entgegen. Der Verein, der sein im August geplantes traditionelles internationales Damenturnier absagen musste, hatte sich als Ausrichter beworben und jetzt im Damenwettbewerb gleich dreimal den Zuschlag bekommen. Auf der Anlage in Bessungen werden demnach vom 16. bis 19. Juni zwei Vorrundengruppen, vom 29. Juni bis 3. Juli zwei Zwischenrundengruppen und vom 14. bis 17. Juli beide Halbfinals ausgetragen.

          Gespielt wird in Vierergruppen nach dem Round-Robin-Prinzip. Alle Teilnehmer spielen über drei Turniertage jeweils einmal in der Gruppe gegeneinander. Am vierten Turniertag werden die finalen Plätze jeder Vorrundengruppe in Plazierungsspielen ausgespielt. An der Spitze der Meldeliste steht bislang Laura Siegemund, die aktuelle Nummer 65 der Weltrangliste. Ob auch die Darmstädterin Andrea Petkovic in heimischer Umgebung zum Schläger greift, ist noch offen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          In der Frage der Mindestzahl für Anträge auf Parteitagen nur halb durchgesetzt: Annalena Baerbock und Robert Habeck auf dem Grünen-Parteitag

          Grünen-Satzungsänderung : Ein langer Weg zur erwachsenen Partei

          Grünen-Parteitage werden normalerweise mit Anträgen geflutet. Baerbock und Habeck wollten auf ihren letzten Metern das Quorum dafür deutlich erhöhen. Aber dazu war die Parteibasis nicht bereit.
          In Rage: Verbalattacken gegen Künstler gehören zu Tayyip Erdogan wie die Schiffe zum Bosporus

          Hetze gegen Sezen Aksu : Erdoğan gerät unter Beschuss

          Mit dem Angriff auf die Sängerin Sezen Aksu hat sich der türkische Präsident verschätzt. Künstler unterstützen sie. Aksu antwortet auf Erdoğans brutale Rhetorik souverän mit einem Gedicht.