https://www.faz.net/-gtl-6p0cj

Radsport : Zabels Leitersturz beendet die Saison

  • Aktualisiert am

Pech für Erik Zabel: Nach einem Sturz von der Leiter ist die Saison für den Weltmeisterschaftszweiten vorzeitig beendet. Der T-Mobile-Sprinter erlitt einen Bruch des linken Fersenbeins.

          1 Min.

          Für den Weltranglisten-Ersten Erik Zabel ist die Radsport-Saison vorzeitig beendet. Wie das Team T-Mobile am Mittwoch mitteilte, war der Sprintstar am Dienstagabend in seinem Haus in Unna von einer Leiter gestürzt und hatte sich die Ferse des linken Fußes gebrochen.

          „Die Saison ist damit leider für mich beendet. Das ist schon ärgerlich: Ich war in einer sehr guten Verfassung und hatte mir für das Weltcup-Rennen Paris-Tours viel vorgenommen“, sagte Zabel.

          Noch am Sonntag hatte der 34jährige bei den Weltmeisterschaften in Verona die Silbermedaille im Straßenrennen errungen. Ob Zabel operiert werden und wie lang er pausieren muß, stand am Mittwochabend noch nicht fest.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Auch so eine Überschrift: „Es hilft, wenn mal die Katze durchs Bild läuft“

          Kolumne „Nine to five“ : Kuriose neue Arbeitswelt

          „Polizei jagt Homeoffice-Sünder“ – solche Schlagzeilen wären doch vor Corona undenkbar gewesen. Im Archiv eines Jahres Pandemie-Heimarbeitswelt kommen da so einige zusammen. Eine kleine Kostprobe.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.