https://www.faz.net/-gtl-7ocb2

Premier League : Wichtiger Sieg für Magath

  • Aktualisiert am

Engagiert an der Seitenlinie: Felix Magath Bild: REUTERS

Die Hoffnung lebt wieder in Fulham: Mit Trainer Magath holen die West-Londoner den zweiten Sieg in Folge und hoffen mehr denn je auf den Klassenverbleib in der Premier League. Arsenal London zog ins FA-Cup-Finale ein.

          2 Min.

          Felix Magath kann weiter auf den Klassenerhalt in der Premier League hoffen. Der deutsche Fußball-Trainer besiegte mit dem FC Fulham am Samstag den direkten Konkurrenten Norwich City 1:0 (1:0) und verkürzte den Abstand auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz auf zwei Zähler. Nach einem Freistoß des deutschen Nationalspielers Lewis Holtby gelang Hugo Rodallega der entscheidende Treffer in der 40. Spielminute.

          Rodallega hatte in der vergangenen Woche bereits beim 2:1 bei Aston Villa das Siegtor erzielt. In der Tabelle bleiben die West-Londoner mit 30 Zählern zwar auf dem 18. Rang. Durch Magaths dritten Erfolg auf der Insel haben die Cottagers den Anschluss an das rettende Ufer aber hergestellt. Norwich ist auf Platz 17 nur noch zwei Zähler entfernt und hat mit Spielen gegen Chelsea, Arsenal, ManUnited und Liverpool ein sehr schweres Restprogramm.

          Überhaupt bleibt es im Abstiegskampf spannend. Schlusslicht AFC Sunderland (25 Punkte) unterlag zwar dem FC Everton 0:1 (0:0), hat aber noch zwei Spiele weniger ausgetragen. Everton (66) verdrängte den FC Arsenal (64) durch den Erfolg vom vierten Tabellenplatz. Der Tabellen-19. Cardiff City feierte ein 1:0 beim FC Southampton. Nach der 1:0-Niederlage gegen Crystal Palace muss sogar Aston Villa (34) auf Rang 14 noch zittern. Sechs Treffer fielen in der Partie zwischen West Bromwich Albion und Tottenham Hotspur.

          Die Spurs lagen bereits nach 31 Minuten 0:3 zurück. In der Nachspielzeit traf Christian Eriken für die Gäste aber noch zum 3:3-Ausgleich. Am Sonntag kommt es in England zum mit Spannung erwarteten Vergleich zwischen Spitzenreiter FC Liverpool (74 Punkte) und dem Tabellendritten Manchester City, der bei zwei Spielen weniger 70 Punkte auf dem Konto hat. Der Tabellenzweite FC Chelsea und der deutsche Nationalspieler André Schürrle müssen bei Swansea City antreten.

          Unterdessen kann der FC Arsenal weiter auf den ersten Titelgewinn seit 2005 hoffen. Am Samstag erreichten die Gunners durch einen 4:2-Erfolg im Elfmeterschießen (1:1, 1:1, 0:0) gegen Zweitligaclub Wigan Athletic das Finale im FA-Cup. Den entscheidenden Strafstoß verwandelte Santi Cazorla. Im Londoner Wembleystadion hatte der
          deutsche Fußball-Nationalspieler Per Mertesacker Arsenal mit seinem Treffer zum 1:1-Ausgleich (82.) zunächst in die Verlängerung gerettet.

          Für Wigan-Coach Uwe Rösler bleibt Wembley kein glücklicher Ort. In der vergangenen Saison war er dort mit dem FC Brentford knapp am Aufstieg in die 2. Liga gescheitert. Am Samstag verpasste er es, den Titelverteidiger erneut in das Endspiel zu führen. Insgesamt hatte sich Wigan aber teuer verkauft. Ein Klassenunterschied war nicht zu erkennen.

          Weitere Themen

          Rhein-Derby vor leeren Rängen Video-Seite öffnen

          Düsseldorf gegen Köln : Rhein-Derby vor leeren Rängen

          Am Wochenende trifft Fortuna Düsseldorf auf den 1. FC Köln. Doch auch das Rhein-Derby muss in dieser Saison ohne die Fans stattfinden. Doch auch als Geisterspiel sei das Aufeinandertreffen der beiden Vereine etwas Besonderes, wie beide Trainer beteuerten.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.