https://www.faz.net/-gtl-9sfkl

Premier League : Liverpools Siegesserie gerissen

  • Aktualisiert am

Guter Luftstand: Manchesters Marcus Rashford bei seinem Führungstor Bild: Reuters

Jürgen Klopp und der FC Liverpool verpassen ausgerechnet gegen das Krisenteam von Manchester United den Siegrekord der Premier League. Die Tabellenführung bleibt aber ungefährdet.

          1 Min.

          Die Siegesserie des FC Liverpool in der englischen Premier League ist gerissen. Der Tabellenführer kam beim Erzrivalen und Fußball-Rekordmeister Manchester United am Sonntag nur zu einem 1:1 (0:1), konnte dabei mit Mühe die erste Niederlage seit zehn Monaten in der Liga vermeiden. Der eingewechselte Adam Lallana (85. Minute) rettete dem Team von Trainer Jürgen Klopp, das zuvor alle acht Ligaspiele gewonnen hatte, einen Punkt. Mit einem Sieg hätte die Klopp-Elf den Rekord von Manchester City egalisiert, das in der Saison 2017/18 18 Spiele in Serie gewonnen hatte. Liverpool bleibt bei saisonübergreifend 17 Premier-League-Siegen in Serie.

          Man United war durch Marcus Rashford (36.) in Führung gegangen. Das Tor wurde erst nach Einsatz des Videobeweises gegeben. Zuvor war United-Verteidiger Victor Lindelof bei der Ballannahme hart gegen Divock Origi eingestiegen. Doch der Schiedsrichter sah kein Foul. Kurz darauf kam der Videobeweis abermals zum Einsatz - wieder zum Nachteil für Liverpool. Der vermeintliche Ausgleichstreffer von Sadio Mané für die Reds zählte nicht, weil der Angreifer den Ball zuvor mit der Hand berührt hatte.

          Damit wartet Jürgen Klopp, der auf den verletzten Stürmerstar Mohamed Salah verzichten musste, dafür aber nach langer Pause wieder Torwart Alisson aufstellen konnte, weiter auf seinen ersten Sieg im Old Trafford. In allen anderen Stadien der aktuellen englischen Erstligisten hat der Trainer schon einmal gewonnen. Mit sechs Punkten Vorsprung vor Meister Manchester City, das am Samstag 2:0 (2:0) bei Crystal Palace gewonnen hatte, steht sein Team weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze.

          Weitere Themen

          Nationalmannschaft will EM-Quali fix machen Video-Seite öffnen

          Endspurt : Nationalmannschaft will EM-Quali fix machen

          Während der Länderspielphase will die deutsche Mannschaft das Ticket für die Europameisterschaft lösen. Manuel Neuer soll während des ersten Spiels im Tor stehen, bevor am Dienstag Marc-Andre ter Stegen gegen Nordirland in der Startelf ran muss.

          Topmeldungen

          Bahn-Chef Richard Lutz (rechts) und der bisherige Finanzvorstand Alexander Doll

          Führungschaos bei der Bahn : Höchste Eisenbahn

          Zuletzt hatte es noch Hoffnung geben, die Bahn könnte ihre Probleme hinter sich lassen. Doch nun tobt ein Führungschaos in der Chefetage. Das erste Opfer: Finanzvorstand Alexander Doll. Aber der eigentliche Skandal liegt woanders.

          Parteitag der Grünen : Alles scheint möglich

          Die Grünen profitieren enorm von der Debatte über den Klimaschutz. Auf ihrem Parteitag in Bielefeld wollen sie sich inhaltlich trotzdem weiter öffnen. Und eine Frage schwebt über allem: Wird es einen grünen Kanzlerkandidaten geben?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.