https://www.faz.net/-gtl-8n4bi

Premier League : Klopp nach Gala mit Liverpool spitze

  • Aktualisiert am

Hat gut lachen in der Länderspielpause: Jürgen Klopp Bild: AFP

Der FC Liverpool ist nach einem 6:1 gegen Watford die neue Nummer 1 der Premier League. Erster Verfolger ist nun Chelsea. Auch Manchester United gewinnt - aber ohne Schweinsteiger.

          2 Min.

          Der FC Liverpool hat einen Ausrutscher von Manchester City genutzt und geht als neuer Tabellenführer in die Länderspielpause. Das Team von Trainer Jürgen Klopp zog am Sonntag mit einem 6:1-Sieg gegen den FC Watford an der Konkurrenz vorbei, nachdem der FC Arsenal zuvor beim 1:1 gegen Tottenham Hotspur seine Chance auf die Tabellenführung verpasst hatte.

          An der Anfield Road trafen Sadio Mané (27./60.), Philippe Coutinho (30.), der deutsche Nationalspieler Emre Can (43.), Roberto Firmino (57.) und Georginio Wijnaldum (90.+1) für die Reds. Daryl Janmaat (75.) gelang nur der Ehrentreffer für Watford. Liverpool ist jetzt seit neun Premier-League-Spielen ungeschlagen und hat 26 Punkte.

          Der FC Arsenal mit Mesut Özil und Shkodran Mustafi fiel in der Tabelle auf Platz vier. Gegen den Stadtrivalen Tottenham Hotspur kam das Team von Arsène Wenger nur zu einem 1:1 (1:0). Der Trainer sah im London-Derby „vieles, was mir nicht gefiel. Der Wille war da, aber wir waren zu nervös.“ Spurs-Stürmer Harry Kane traf bei seinem Comeback nach wochenlanger Verletzungspause per Strafstoß zum Ausgleich. Dem ehemaligen Kölner Kevin Wimmer war zuvor ein Eigentor unterlaufen.

          Die in dieser Saison noch ungeschlagenen Spurs mussten auf Mittelfeldspieler Dele Alli verzichten, der sich im Training eine Knieverletzung zugezogen hatte und voraussichtlich wochenlang ausfallen wird.

          Manchester City stolperte beim 1:1 gegen den FC Middlesbrough. Vier Tage nach dem 3:1 gegen Barcelona in der Champions League mussten die Citizens in der Liga bereits das dritte Heim-Remis in Serie hinnehmen. Das gab es zuletzt vor sieben Jahren. „In allen drei Spielen waren wir viel besser als der Gegner“, sagte Trainer Pep Guardiola. „Hätten wir 1:0 gewonnen, würden wir nur über die gute Leistung sprechen.“

          Chelsea präsentiert sich meisterlich

          Nutznießer war der FC Chelsea, nun Zweiter. Die Blues präsentierten sich am Samstag bei ihrer 5:0-Gala gegen Everton meisterlich. „Das war ein großartiges Spiel, eine tolle Leistung“, schwärmte Coach Antonio Conte. „An der Spitze der Liga zu sein, gibt Selbstvertrauen.“´Die Chelsea-Fans, mit denen Conte nach dem fünften Tor sogar abgeklatscht hatte, sangen den Namen ihres Trainers. „Chelsea gewinnt nicht nur Spiele, sie spielen auch wundervollen Fußball und zerlegen ihre Gegner“, lobte die Zeitung „The Telegraph“. Nach fünf Siegen in Serie mit 16 Treffern und ohne Gegentor denkt der „Guardian“ schon weiter: „Es ist zwar noch früh, aber wenn sie so weitermachen, spielen sie um den Titel.“

          Der Endstand: Georginio Wijnaldum bejubelt seinen Treffer zum 6:1
          Der Endstand: Georginio Wijnaldum bejubelt seinen Treffer zum 6:1 : Bild: dpa

          Manchester United ist davon weit entfernt, feierte am Sonntag aber einen Erfolg. José Mourinhos Team siegte dank Paul Pogba (15.) und Zlatan Ibrahimovic (21./33.) nach zuletzt vier sieglosen Ligaspielen mit 3:1 (3:0) bei Swansea City. Kapitän Wayne Rooney durfte von Beginn an spielen. Weltmeister Schweinsteiger, dessen Trainingscomeback unter der Woche für Spekulationen gesorgt hatte, stand nicht im Kader. United kletterte auf Rang sechs der Tabelle.

          Weitere Themen

          Haas setzt auf die Zukunft

          Formel 1 : Haas setzt auf die Zukunft

          Haas F1 wird zum Opfer der Motorenmisere von Ferrari. Die starke Abhängigkeit des Rennstalls zu den Italienern rächt sich nun mit einem Abrutschen in der Tabelle. Teamchef Günther Steiner sucht nach einem Ausweg aus der Krise.

          „Dieses Ergebnis geht um die Welt“

          Ajax gewinnt 13:0 : „Dieses Ergebnis geht um die Welt“

          Ajax Amsterdam landet gegen Venlo den höchsten Sieg der Liga-Geschichte. Mann des Tages ist ein 19-Jähriger aus Burkina Faso, der daraufhin einen neuen Spitznamen erhält. Der Verlierer reagiert mit Galgenhumor.

          Topmeldungen

          Wer die Zeit und das Geld hatte, hat sich in diesem Sommer gerne im eigenen Pool gesonnt.

          Vermögensvergleich : Wie reich sind Sie wirklich?

          Neue Zahlen zeigen, wie sich das Vermögen der Deutschen über das Leben entwickelt. Schon mit einem abbezahlten Haus und einer Lebensversicherung können Sie zu den oberen zehn Prozent gehören. Testen Sie selbst, wo Sie in Ihrer Altersgruppe stehen!
          Ein Mund-Nasen-Schutz liegt auf dem Asphalt einer Einkaufsstraße.

          Corona-Pandemie : Neue Corona-Kennwerte braucht das Land

          Steigende Neuinfektionen versetzen Deutschland in Corona-Panik. Doch auch andere Parameter als allein die Zahl der Infizierten sind jetzt entscheidend für die Einschätzung der Corona-Pandemie in diesem Winter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.