https://www.faz.net/-gtl-9744e

Aufruf von Lindsey Vonn : „Wer ist Single und will mein Valentine sein?“

  • Aktualisiert am

„So, heute ist also Valentinstag ...“: Lindsey Vonn. Bild: AP

Es ist Valentinstag. Und Lindsey Vonn ist unglücklicher Single. Also startet der amerikanische Skistar bei Olympia einen Aufruf. Die Resonanz ist riesig. Und auch ein berühmter Kollege meldet sich.

          1 Min.

          Der amerikanische Skistar Lindsey Vonn ist Single - und zelebriert diesen Status auch bei den Olympischen Winterspielen. Schon vor der Abreise galt das Motto „Erst Gold, dann Mann“, bei ihrer Auftaktpressekonferenz thematisierte sie ihr Dasein als alleinstehende Frau und am Valentinstag veröffentlichte Vonn sogar eine Art Kontaktanzeige bei Twitter.

          „So, heute ist also Valentinstag“, schrieb sie am Mittwoch. „Ich habe das fast vergessen, weil ich bei Olympia bin und Single. Sonst noch jemand da draußen Single und willens mein Valentine zu sein?“. Die Angebote - keine Überraschung - folgten prompt. Unter anderem von Frankreichs Biathlon-Star Martin Fourcade. „Hey @lindseyvonn mein Freund @Richardjouve ist das beste Valentine das du finden kannst!“, twitterte der Verfolgungs-Olympiasieger. Ob es zu einem Date kam, blieb offen.

          Schon vor wenigen Tagen hatte Lindsey Vonn bei Olympia für Aufsehen abseits der Piste gesorgt – mit einem tränenreichen Auftritt. Sie will bei ihrer vierten Teilnahme vor allem für ihren kürzlich verstorbenen Großvater erfolgreich sein und zum zweiten Mal Olympiasiegerin werden. „Ich wünsche mir sehr, dass ich gut bin, für ihn. Ich vermisse ihn sehr. Ich weiß, dass er zusieht. Ich möchte für ihn gewinnen“, sagte Vonn am vergangegen Freitag in Pyeongchang. Nach dieser Aussage kamen ihr vor hunderten Journalisten die Tränen.

          Auf einen Start im auf diesen Donnerstag verschobenen Riesenslalom verzichtet Vonn in Südkorea. „Ich fahre Abfahrt, Super-G und die Kombination. Ich habe mich gegen den Riesenslalom entschieden, weil das nicht gut ist mit meinem Knie“, sagte die Abfahrts-Olympiasiegerin von 2010. Vonn hatte mehrere Kreuzbandrisse und verpasste deswegen auch die Spiele vor vier Jahren in Sotschi. Auf die Frage, was sich seit ihrem Sieg in Kanada vor acht Jahren und den letzten Olympischen Spielen ihrer Karriere verändert habe, sagte sie: „Ich war 2010 eine gesündere Sportlerin, aber jetzt bin ich eine stärkere Sportlerin.“

          Nach Olympia will sie erstmal eine Weltcup-Pause machen. „Nach den Spielen werde ich nach Hause fahren und ein paar Weltcups verpassen“, sagte Vonn. Beim Weltcup-Finale im schwedischen Are werde sie dann wieder dabei sein. Die Amerikanerin verzichtet demnach auf Crans Montana und Ofterschwang. Mit 81 Siegen ist Vonn die erfolgreichste Frau der Weltcup-Geschichte. Sie werde „auf jeden Fall“ noch eine weitere Saison fahren und versuchen, die 86 Siege von Rekordhalter Ingemar Stenmark aus Schweden zu übertreffen. Vielleicht kann sie diesen Triumph dann an der Seite eines neuen Partners feiern.

          Weitere Themen

          Rhein-Derby vor leeren Rängen Video-Seite öffnen

          Düsseldorf gegen Köln : Rhein-Derby vor leeren Rängen

          Am Wochenende trifft Fortuna Düsseldorf auf den 1. FC Köln. Doch auch das Rhein-Derby muss in dieser Saison ohne die Fans stattfinden. Doch auch als Geisterspiel sei das Aufeinandertreffen der beiden Vereine etwas Besonderes, wie beide Trainer beteuerten.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.