https://www.faz.net/aktuell/sport/olympische-winterspiele/deutsches-team/olympia-telemark-star-tobias-mueller-startet-im-skicross-17809945.html

Skicross bei Olympia : Tobias Müller ist auf der wilden Jagd

Den Umstieg auf die Wettbewerbe im Skicross hat Tobias Müller nie bereut. Bild: EPA

Für die Aussicht auf eine Teilnahme bei den Olympischen Spielen wechselte der Telemark-Star Tobias Müller die Disziplin. Der Allgäuer hat es nie bereut, auch wenn es ein weiter Weg bis zu den Medaillen ist.

          3 Min.

          Es war ein Wagnis, keine Frage. Und irgendwann meldeten sich natürlich die Zweifler, kamen Fragen wie: Musste das sein? War es nicht offensichtlich, dass die Entscheidung riskant sein würde, womöglich seine sportliche Zukunft gefährden könnte? Siebenmal war Tobias Müller Weltmeister im Telemark-Skifahren gewesen, dreimal Gesamtweltcupsieger, 46 Weltcups hatte er gewonnen. Er war einer der besten Telemarker der Welt, und trotzdem: Er gab all das auf. Fing wieder bei Null an. Im Skicross. Der Grund dafür lautete: Olympia.

          Bernd Steinle
          Redakteur im Ressort „Deutschland und die Welt“.

          Am Freitag ist er am Start. Skicross ist seit 2010 bei Winterspielen dabei. Telemark bislang nicht. „Ich habe den Wechsel nie bereut“, sagt der 29 Jahre alte Allgäuer vom SC Fischen. „Aber ich wusste, das wird ein harter Kampf, eine Riesen-Herausforderung.“ Doch darauf war er vorbereitet. Müller ist ein extrem vielseitiger Skifahrer, er hatte als Alpinrennfahrer im Allgäuer Schülerkader begonnen, war als Langläufer im Landeskader und fand dann, als er aus gesundheitlichen Gründen mit dem Langlaufsport aufhören musste, über einen Freund zum Telemarken.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Kriminelle Familie? Beim Arbeitsessen von Präsident Putin und seinem amerikanischen Amtskollegen George W. Bush macht der vorbestrafte Geschäftsmann Jewgeni Prigoschin (rechts stehend), Gründer der Wagner-Privatarmee und einer Internet-Trollfabrik, die Honneurs.

          Putins Kriegsmotive : Ein Krimineller im Politiker-Kostüm

          Was ist, wenn etwas ganz anderes dahintersteckt? Ein französisches Magazin will den wahren Hintergründen für Putins Ukrainekrieg auf die Spur gekommen sein.