https://www.faz.net/-g8b-7moaq

Felix Loch : Vom Fahnenwedler zum Fahnenträger

  • Aktualisiert am

Kann er die Fahne auch tragen? Nach seinen Olympiasiegen hat Felix Loch bislang stets nur mit Textil gewedelt. Bild: dpa

Doppel-Olympiasieger Felix Loch ist zum Fahnenträger des deutschen Teams bei der Abschlussfeier der XXII. Olympischen Winterspiele bestimmt worden. DOSB-Chef Alfons Hörmann lobte derweil die Spiele von Sotschi als die bislang besten für die Sportler.

          1 Min.

          Die deutsche Fahne bei der Schlussfeier an diesem Sonntag wird Rodel-Olympiasieger Felix Loch tragen. „Er hat leistungssportlich tolle Erfolge in Vancouver und hier gebracht, und er ist ein Gesicht der Spiele“, sagte Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB), auf der täglichen Pressekonferenz der deutschen Mannschaft. Er betonte, die Wahl sei schnell verlaufen und klar ausgegangen. Loch hatte im Einzel seinen Olympiasieg von 2010 wiederholt und zudem mit der Staffel Gold gewonnen.

          Bei der Eröffnungsfeier hatte die in Sotschi mit Gold und Silber dekorierte Skirennfahrerin Maria Höfl-Riesch die deutsche Fahne getragen. Sie bestritt am Freitag im Slalom ihr letztes Olympia-Rennen, verpasste aber als Vierte knapp eine weitere Medaille.

          Hörmann-Lob für Sotschi

          Hörmann lobte derweil die Winterspiele von Sotschi zudem als die besten, die es jemals für Athleten gegeben habe. Er sprach den russischen Gastgebern ein Kompliment für die perfekte sportfachliche Umsetzung der Spiele aus.

          DOSB-Leistungssportdirektor Bernhard Schwank zog vor den beiden Schlusstagen ein kritisches Fazit aus deutscher Sicht. „Wir sind mit dem Gesamtergebnis auf Leistungssportebene nicht zufrieden“, sagte Schwank angesichts von bisher nur 16 Medaillen. Angestrebt worden waren 30 Plaketten.

          Weitere Themen

          Eintracht auch in London ohne Fans

          Berufung abgelehnt : Eintracht auch in London ohne Fans

          Ein weiteres Auswärtsspiel der Frankfurter in der Europa League wird ohne den Eintracht-Anhang stattfinden. Die Europäische Fußball-Union Uefa hat nun einen entsprechenden Antrag auf Berufung zurückgewiesen.

          Topmeldungen

          Der britische Premierminister Boris Johnson während eines Wahlkampf-Termins in einer Chips-Fabrik im nordirischen County Armagh

          Wahl in Nordirland : Selbst die Grenze hat eine Stimme

          In Nordirland hilft nur noch Galgenhumor: Die britische Provinz fühlt sich von allen Seiten verkauft. Die bitterste Ironie ist die Zwickmühle, in die Boris Johnson die nordirischen Konservativen gebracht hat.
          Für Normalverdiener entfällt der Posten Solidaritätszuschlag künftig auf dem Steuerbescheid.

          Für 90 Prozent der Zahler : Der Soli wird zum Teil abgeschafft

          Ab 2021 entfällt der Solidaritätszuschlag – zumindest für diejenigen, die nicht mehr als 73.874 Euro brutto im Jahr verdienen. Doch auch wer mehr verdient, kann von der so genannten Milderungszone profitieren.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.