https://www.faz.net/aktuell/sport/olympische-winterspiele/big-air-bei-olympia-anna-gasser-gewinnt-gold-17805851.html

Big Air bei Olympia : Anna Gasser ist die Snowboard-Königin

Kopfüber ins Glück: Anna Gasser während der Olympischen Winterspiele in Peking Bild: AP

Anna Gasser gewinnt bei ihren letzten den Olympischen Spielen im letzten Sprung Gold im Big Air. Sie hat das Snowboarden der Frauen revolutioniert – und steht für mehr als das.

          3 Min.

          In der Luft dreht sich Anna Gasser um ihre eigene Achse. Zwei Rückwärtssaltos. Sie landet, hebt die Arme nach oben. Ein paar Minuten später liegt sie auf dem Boden. Die Snowboarderinnen rennen auf sie zu, werfen sich auf sie, jede will den Moment mit ihr teilen. Eine Pulk aus bunten Jacken, der schreit: „Anna, Anna.“

          Stefanie Sippel
          Sportredakteurin.

          Anna Gasser, 30 Jahre alt, Österreicherin, ist nicht irgendeine Snowboarderin. Sie ist die Königin des Frauen-Snowboardens. Bei ihren letzten Spielen hat sie noch einmal Gold gewonnen. Im Big Air, ihrer besten Disziplin. Was wie eine Kirmesattraktion klingt, ist ihre Sportart: über eine Rampe durch die Luft fliegen, Nervenkitzel pur, Bauchkribbeln garantiert. Doch Gassers Geschichte ist nicht nur die einer Olympiasiegerin. Es ist die Geschichte einer Frau, die mit ihrem Weg andere inspiriert – vor allem junge Frauen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Warmes Wasser aus der Leitung könnte es mancherorts bald nicht mehr durchgängig geben.

          Drohender Gasmangel : Das große Frösteln beginnt

          Warmwasser morgens nur noch bis 8 Uhr, leer gefegte Regale für Brennholz und Kohle: Was der drohende Gasmangel für Verbraucher bedeutet – und wie sich Deutschland für den Winter rüstet.

          Appell der Intellektuellen : Putins nützliche Idioten

          Deutsche Intellektuelle fordern einen Waffenstillstand im Ukrainekrieg und leugnen den Unterschied zwischen dem Aggressor und denen, die Widerstand leisten. Das spielt dem Machthaber im Kreml in die Hände. Ein Gastbeitrag.