https://www.faz.net/-gtl-a9190

Kosten einer Olympia-Absage : Was in Tokio auf dem Spiel steht

Wird den Olympischen Spielen der Stecker gezogen? Bild: Illustration F.A.S.

Finden die Spiele in Tokio statt? Nicht nur die Sportverbände fürchten eine Olympia-Absage: Sponsoren, Steuerzahler und Versicherer schauen auf ihre Investitionen, die Ringe und die Pandemie.

          5 Min.

          Bitte beklatschen Sie den Fackellauf am Straßenrand, aber vermeiden Sie größere Menschenansammlungen! In diesem Satz lässt sich der Kern des Sicherheitsplans gegen das Coronavirus zusammenfassen, den das Organisationskomitee der Olympischen Spiele in Tokio gerade vorgestellt hat. Gesichtsmasken, Desinfektionsmittel, Abstandhalten, keine Jubelrufe.

          Patrick Welter
          Korrespondent für Wirtschaft und Politik in Japan mit Sitz in Tokio.
          Henning Peitsmeier
          Wirtschaftskorrespondent in München.
          Christoph Becker
          Sportredakteur.

          Das sind andere Bestandteile des Plans, die am 25. März in der Präfektur Fukushima den Fackellauf ermöglichen sollen. Ob und wie weit das olympische Licht durch ganz Japan getragen werden wird, ist offen. Der Gouverneur der Präfektur Shimane hat aus Angst vor eingeschleppten Corona-Infektionen schon öffentlich erklärt, man solle die Olympischen Spiele absagen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schwerer Gang: Anton Schlecker (Mitte) mit seinen Kindern Meike und Lars im Jahr 2017

          Schlecker-Insolvenz : Der tiefe Fall des Anton Schlecker

          Vor zehn Jahren ging Europas größte Drogeriekette unter. Der schwäbische Patriarch verlor sein Lebenswerk. Ein Lehrstück über Beratungsresistenz, das wohl noch nicht zu Ende ist.
          Schwieriger Besuch: Baerbock bei Lawrow im russischen Außenministerium

          Baerbock bei Lawrow : Frostige Begegnung in Moskau

          Annalena Baerbocks Treffen mit Russlands Außenminister verläuft höflich, aber angespannt. Die beiden tragen einander in erster Linie lange Listen an Differenzen vor. Und Lawrow ist gewohnt listig.