https://www.faz.net/-gtl-9xtz0

Tischtennis-Star Timo Boll : „Ich mache mir auch Sorgen um meine Zukunft“

  • -Aktualisiert am

„Ich will Vorbild sein“: Tischtennisspieler Timo Boll will bewusst keine Sonderbehandlung. Bild: AFP

Für Deutschlands erfolgreichsten Tischtennisspieler Timo Boll ist die Olympia-Verschiebung richtig, die Corona-Krise aber kein Argument für ein Karriereende. Im Interview spricht er über eine Trainingsplatte womöglich im Wohnzimmer.

          3 Min.

          Alle leiden unter der Corona-Krise, haben Sie eine gute Nachricht?

          Peter Heß

          Sportredakteur.

          Meine sechsjährige Tochter freut sich, dass sich ihr Papa so viel mit ihr beschäftigt. Ich lasse mir einiges einfallen, damit ihr nicht langweilig wird.

          F.A.Z.-Newsletter „Coronavirus“

          Die ganze Welt spricht über das Coronavirus. Alle Nachrichten und Analysen über die Ausbreitung und Bekämpfung der Pandemie täglich in Ihrem E-Mail-Postfach.

          Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

          Üben Sie mit ihr auch Tischtennis?

          Wir haben zu Hause gar keinen Tisch, aber sie hat einen Schläger und haut mit ihm gegen den Ball.

          Und Sie?

          Ich habe seit zwei Wochen nicht gespielt, halte mich ein bisschen mit Athletik-Training fit. Wenn die Situation so bleibt, überlege ich mir, eine Tischtennisplatte ins Wohnzimmer zu stellen, dann müsste der Billardtisch weichen. Er wiegt 500 Kilogramm, das wäre ein ganz schöner Akt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Streit mit der Bild-Zeitung: Virologe Christian Drosten

          „Bild“ gegen Drosten : Wahrheit im Corona-Style

          Die Kampagne gegen den Virologen Drosten ist sachlich unbegründet, niveaulos und niederträchtig. Sie richtet sich gegen die Wissenschaft. Und damit ist weder der Gesellschaft noch der Politik gedient.
          Lachen für die Kameras: Betriebsratschef Bernd Osterloh und VW-Chef Herbert Diess (rechts) im Oktober 2019 in Wolfsburg

          Osterloh gegen Diess : Das System VW schlägt zurück

          Betriebsratschef Bernd Osterloh wagt den Machtkampf mit VW-Chef Herbert Diess. Hauptkritikpunkte: Sein Führungsstil und die vielen technischen Pannen im Unternehmen.