https://www.faz.net/-hi7

Paralympics-Kommentar : Signal für mehr Sauberkeit

Die Entscheidung, Russland von den Paralympics auszuschließen, ist gut für den Sport. Die Tür zu einem solchen Weg stand auch Bach mit dem IOC offen. Er zog es aber vor, sich durch den Hinterausgang davonzustehlen.

Rückkehr von Olympia in Rio : „Deutschland sagt danke“

Das deutsche Olympiateam genießt in Frankfurt den „Walk of Fame“, die Präsentation auf dem Römer und den Eintrag ins Goldene Buch. Bundespräsident Gauck findet lobende, aber auch nachdenkliche Worte.

Seite 1/5

  • Olympia 2020 : Was Tokio besser als Rio machen will

    In vier Jahren finden die nächsten Olympischen Spiele in Tokio statt. Die japanischen Organisatoren möchten von Brasilien lernen – und vieles anders machen.
  • Alles Gold, was glänzt! Der DOSB will in Zukunft wieder mehr Medaillen.

    Gemeinsam gegen Doper : Stärkt die Mannschaften!

    „Handlungsbedarf“ sieht der DOSB angesichts der Medaillenausbeute in Rio. Bald wird es eine Spitzensport-Reform geben. Dann könnten Teamsportarten besser unterstützt werden. Das hätte einen enormen Vorteil.
  • Olympia-Bilanz : Blick in einen neuen Spiegel

    Noch nie geriet Olympia so sehr in Verlegenheit: Aus kommerzieller Sicht waren die ersten Spiele in Südamerika ein Erfolg – aber Brasilien dürfte nach der Schlussfeier mit einem Kater erwachen.
  • Medaillenspiegel bei Olympia : Das falsche Spiegelbild

    Spitze in der Spitze, schwächelnd in der Breite: Die deutsche Verbandsführung ist mit dem Abschneiden in Rio trotzdem ganz zufrieden. Doch der Medaillenspiegel reduziert den Sport auf eine leblose Wertung.
  • Der norwegische Anti-Doping-Experte Rune Andersen ist Sonderberater des NOK Norwegens.

    Anti-Doping-Kampf : „Wir sind von Whistleblowern abhängig“

    Rune Andersen empfahl, den Ausschluss von Russlands Leichtathleten über die Spiele in Rio hinaus aufrecht zu erhalten. Im F.A.Z.-Interview spricht er über Fehler, triumphierende Russen und die Zukunft im Kampf gegen Doping.
  • Spiele 2016 in Rio : Paralympics in schwerer Krise

    Das Budget für die Paralympischen Spiele 2016 in Rio wird nochmal erheblich zusammengestrichen, um die Veranstaltung zu retten. Und die Zeit wird immer knapper für die Organisatoren.
  • Olympia : Die rasante Talfahrt des IOC

    Die riesigen Summen wecken nicht nur im Fußball, sondern auch im olympischen Sport die Gier der Mächtigen. Die Zeit nach den Spielen in Rio wird mehr als schwierig für das IOC und Thomas Bach.
  • Sturzgefahr: Die Leichtathletik ist wie die Hürdensprinterin Nikkita Holder (am Boden) ins Trudeln geraten

    Olympia in Rio : Leichtathletik am Abgrund

    Gedopte Sportler und korrupte Funktionäre: Die Kernsportart Leichtathletik hängt bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro in der Luft – und den Siegern mag man nicht mehr trauen.
  • Ticket-Schwarzhandel? : IOC-Mitglied Hickey in Haft

    Erst versucht er sich zu verstecken, dann gibt er an, sich unwohl zu fühlen: Die brasilianische Polizei nimmt IOC-Mitglied Patrick Hickey dennoch fest. Die Vorwürfe sind schwerwiegend.
  • Julija Stepanowa und ihre Familie führen ein Leben, das ihnen viel Mut abverlangt.

    Julija Stepanowa : Die Furcht der Whistleblowerin

    Julija Stepanowa half als Kronzeugin, das systematische Doping in Russland zu entlarven. Sie lebt mit ihrer Familie in Angst um Leib und Leben. Nun spricht sie darüber – und übt Kritik an IOC-Präsident Thomas Bach.
  • Sportler? Halbgott? Journalist oder doch Fan? Man weiß es nicht...

    Fantasma – die Olympia-Kolumne : Mein Halbgott

    Nicht nur beim Schießen ist genügend Distanz gefragt. Auch bei Pressekonferenzen wurde schon manch ein Journalist angesichts großer Stars zum glühenden Sportfan. Abstand!