https://www.faz.net/-hfn
Der einstige Top-Schwimmer Michael Groß spricht im Interview über die unklaren Ziele des DOSB, den Weg zu mehr Medaillen bei Olympischen Spielen und seinen Sport als kaum erschlossenen Markt.
Präsident des Internationalen Olympischen Komitees: Thomas Bach

IOC-Session in Tokio : Alle Macht für Thomas Bach

Die IOC-Vollversammlung am Schlusstag der Olympischen Spiele hat gezeigt: Die Macht des Präsidenten Thomas Bach ist unumschränkt. Und seine Mitglieder huldigen ihm wie einem Führer in einem Einparteienstaat.

Das verbotene T-Wort : Ovtcharov zwischen den Fronten der Geopolitik

Nach dem Viertelfinalsieg des Teamwettbewerbs setzt Dimitrij Ovtcharov einen Tweet ab. Das bereut der deutsche Tischtennisspieler offenbar schnell und löscht das Wort Taiwan. Was steckt dahinter?

Alles zu Olympia in Tokio

Deutsche Olympia-Bilanz : Den Goldkurs verloren

Die Olympiamannschaft kehrt von den Spielen in Tokio mit 37 Medaillen heim. Weniger gewann sie zuletzt 1956 in Melbourne. Wie wollen die Sportorganisationen reagieren?
„Die Tränen in die Augen geschossen“: Fechter  Max Hartung nach dem letzten Punkt seiner Karriere.

Die Spiele von Tokio : Olympia im Auge der Athleten

Die Perspektive macht die Spiele: In der Nahaufnahme springen, lachen, fallen die Athleten. Aber was haben die Sportler gesehen in zwei Wochen Olympia?

Olympia-Bilanz in Tokio : Japans begrenzte Freude

Mitten in der Corona-Pandemie sind die Olympischen Spiele für Japan ein Erfolg. Doch entscheidend ist die öffentliche Wahrnehmung. Werden die positiven Seiten das Bild der Spiele bestimmen?
„Ich habe das Gefühl, dass ich meine Botschaft vermittelt habe“: Wael Shueb

Karateka Wael Shueb : Bei Olympia wie im Himmel

Bei den Olympischen Spielen anzutreten und seine Sportart Karate zu präsentieren, das war für Wael Shueb ein lang gehegter Traum. In Tokio erfüllt er sich für den Syrer tatsächlich.
Der mächtige Mann der Spiele: Thomas Bach

Macht der IOC-Exekutive : Sportarten kippen

Dem Führungszirkel des IOC ist es künftig möglich, nach bestimmten Kriterien Sportarten aus dem Programm zu kippen. Die Änderung der Regeln rief unter den Mitgliedern kaum Nachfragen hervor.

    Seite 6/23

    • Bahnrad-Vierer mit Weltrekord : Uhrwerk aus Gold

      Die deutschen Bahnrad-Frauen gewinnen die olympische Goldmedaille in der Mannschaftsverfolgung. Franziska Brauße, Lisa Brennauer, Lisa Klein und Mieke Kröger übertreffen sich dabei selbst.
    • Im Fokus: Thomas Bach, hier 2020

      IOC-Präsident Thomas Bach : Direktor ohne olympischen Geist

      „Wir fühlen uns betrogen“: Der Umgang mit Hiroshima lässt Japans Ärger über Thomas Bach, den deutschen Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees, weiter wachsen.
    • Konzentriert: Lukas Dauser während des Finals am Barren bei den  Olympischen Spielen in Tokio

      Turnen bei Olympia : Silber für den Ästheten

      Gut Aussehen ist bei ihm kein Selbstzweck: Mit einer fehlerfreien Leistung am Barren sichert sich Turner Lukas Dauser die Silbermedaille hinter dem Chinesen Jingyuan Zou.
    • Olympiasiegerin im Weitsprung : Der Goldengel

      In einem an Spannung kaum zu überbietenden Wettkampf springt Malaika Mihambo im letzten Versuch exakt sieben Meter weit. Drei Zentimeterchen Vorsprung reichen ihr zum Olympiasieg.
    • Aus im Olympia-Viertelfinale : Die deutschen Handballer im Niemandsland

      Den deutschen Handballspielern fehlt es gegen Ägypten an allem. Die „Mission Gold“ endet damit schon frühzeitig. Damit bleibt Gislason den Nachweis schuldig, der „Unterschiedstrainer“ zu sein, als der er verpflichtet wurde.
    • Betty Heidler: „Es war klar, dass Hammerwerfen keine Disziplin ist, die ich als Hobby weitermachen kann“.

      Die Kunst des Hammerwerfens : „Macht nicht jeder“

      Sie war die „Hammerfrau“ schlechthin, hat nach ihrem Rücktritt aber keinen Wurfhammer mehr angerührt. Betty Heidler spricht im Interview über eine komplizierte Disziplin, die nicht als Hobby taugt.
    • Neues Hobby: Origami

      Lost in Translation (9) : Verloren in Izu

      Im Olympischen Dorf, wo die Stimmung ist, sind längst nicht alle Athleten bei Olympia untergebracht. Und auch die Ersatzleute fühlen sich zuweilen „wie das fünfte Rad am Wagen“. Da gilt es, neue Talente zu entdecken.
    • Belarus drohen Sanktionen : IOC untersucht Fall Timanowskaja

      Die Sprinterin Kristina Timanowskaja wirft belarussischen Offiziellen vor, sie am Sonntag aus dem Olympischen Dorf gekidnappt zu haben. Nun leitet das IOC eine Untersuchung gegen das belarussische olympische Komitee ein.
    • Schnell, furchtlos und immer hoch hinaus: Arnaud Duplantis

      Stabhochspringer Duplantis : Mann mit Flügeln

      Er ist schnell und furchtlos. Das große Vorbild von Armand Duplantis ist die Stabhochsprunglegende Sergej Bubka. Dessen Weltrekord hat er schon übertroffen – doch „Mondo“ will mehr.