https://www.faz.net/-hfn
Der einstige Top-Schwimmer Michael Groß spricht im Interview über die unklaren Ziele des DOSB, den Weg zu mehr Medaillen bei Olympischen Spielen und seinen Sport als kaum erschlossenen Markt.
Präsident des Internationalen Olympischen Komitees: Thomas Bach

IOC-Session in Tokio : Alle Macht für Thomas Bach

Die IOC-Vollversammlung am Schlusstag der Olympischen Spiele hat gezeigt: Die Macht des Präsidenten Thomas Bach ist unumschränkt. Und seine Mitglieder huldigen ihm wie einem Führer in einem Einparteienstaat.

Das verbotene T-Wort : Ovtcharov zwischen den Fronten der Geopolitik

Nach dem Viertelfinalsieg des Teamwettbewerbs setzt Dimitrij Ovtcharov einen Tweet ab. Das bereut der deutsche Tischtennisspieler offenbar schnell und löscht das Wort Taiwan. Was steckt dahinter?

Alles zu Olympia in Tokio

Deutsche Olympia-Bilanz : Den Goldkurs verloren

Die Olympiamannschaft kehrt von den Spielen in Tokio mit 37 Medaillen heim. Weniger gewann sie zuletzt 1956 in Melbourne. Wie wollen die Sportorganisationen reagieren?
„Die Tränen in die Augen geschossen“: Fechter  Max Hartung nach dem letzten Punkt seiner Karriere.

Die Spiele von Tokio : Olympia im Auge der Athleten

Die Perspektive macht die Spiele: In der Nahaufnahme springen, lachen, fallen die Athleten. Aber was haben die Sportler gesehen in zwei Wochen Olympia?

Olympia-Bilanz in Tokio : Japans begrenzte Freude

Mitten in der Corona-Pandemie sind die Olympischen Spiele für Japan ein Erfolg. Doch entscheidend ist die öffentliche Wahrnehmung. Werden die positiven Seiten das Bild der Spiele bestimmen?
„Ich habe das Gefühl, dass ich meine Botschaft vermittelt habe“: Wael Shueb

Karateka Wael Shueb : Bei Olympia wie im Himmel

Bei den Olympischen Spielen anzutreten und seine Sportart Karate zu präsentieren, das war für Wael Shueb ein lang gehegter Traum. In Tokio erfüllt er sich für den Syrer tatsächlich.
Der mächtige Mann der Spiele: Thomas Bach

Macht der IOC-Exekutive : Sportarten kippen

Dem Führungszirkel des IOC ist es künftig möglich, nach bestimmten Kriterien Sportarten aus dem Programm zu kippen. Die Änderung der Regeln rief unter den Mitgliedern kaum Nachfragen hervor.

Seite 5/23

  • Auch sie hört Tschaikowskis Klavierkonzert Nr. 1 statt der russischen Nationalhymne: die Fechterin Inna Deriglasowa

    ROC : Wer sind die russischen Sportler bei Olympia?

    Unter dem Namen Russian Olympic Committee treten die russischen Sportler in Tokio an. Es sind Athleten, die als Flaggen dienen. Athleten, die nicht antworten dürfen. Athleten, die Medaillen gewinnen. Viele Medaillen.
  • Olympia-Bronze für Stäbler : Wie Gold

    Zwischen großem Unglück und großem Glück liegt nur eine Nacht. Frank Stäbler findet die Hoffnung – und gewinnt zum Abschluss seiner Karriere eine Olympiamedaille.
  • Die Olympiasieger des Tages : Die spinnen!

    Zwei Russinnen überzeugen mit Outfit und Leistung. Der Nachfolger von Usain Bolt ist gefunden. Und Sydney McLaughlin läuft mit einem Fabel-Weltrekord zu Gold. Alle Olympiasieger vom Mittwoch.
  • Springreiten bei Olympia : Goldene Flugreise

    Ben Mahers Wallach Explosion wird im Stechen seinem Namen gerecht. Der Deutsche Daniel Deußer aber erlebt eine Enttäuschung und landet auf Platz 18. Anschließend übt er Selbstkritik.
  • Skateboarderin Stoephasius : Knapp vorbeigebrettert

    3,22 Punkte fehlen der deutschen Skateboarderin Lilly Stoephasius zum Finale bei den Olympischen Spielen. Die Erwartungen hat die 14-Jährige dennoch übertroffen.
  • Druck auf Sportler : Die Stärke der Verletzlichen

    Der Druck, der auf den Stars dieser Spiele lastet, ist so sichtbar wie nie zuvor. Athletinnen und Athleten zeigen: Auch wer verletzlich ist, kann erfolgreich sein. Das könnte der Anfang eines Kulturwandels sein.
  • Malaika Mihambo : Facettenreiche Könnerin

    Sie beherrscht nicht nur die Kunst des Weitsprungs, sondern zieht auch Kraft aus Yoga, Meditation und zielführenden Gedanken. Malaika Mihambo trifft den Punkt, wenn es darauf ankommt.