https://www.faz.net/-hfn

Olympia-Feier in Tokio : Die Spiele der Athleten sind eröffnet

Japans Kaiser Naruhito eröffnet nach einer schlichten Feier vor leeren Tribünen das umstrittene Sportfest. Das olympische Feuer entzündet als letzte Fackelläuferin die Tennisspielerin Naomi Osaka.

Olympia-Eröffnung in Pandemie : Bilder und Wirklichkeit

Die Eröffnungsfeier führte zumindest im Stadion vor Augen, dass alle Versuche, Corona-Distanzen mit der virtuellen Welt überspielen zu wollen, zum Scheitern verurteilt sind. Der Mensch braucht Nähe.

Olympia in der Pandemie : Die sterilen Spiele von Tokio

Vorhang auf im komplett überwachten Tokio: Wird das Coronavirus der dominante Olympiasieger werden – oder wird vielleicht doch ein überragender Sportler diesen Spielen seinen Stempel aufdrücken können?

Olympische Herausforderung : Auf den Punkt topfit

Das ist die Kunst im Sport: das höchste Leistungsniveau im entscheidenden Moment zu erreichen. In der Pandemie ist diese Herausforderung noch mal größer geworden.

Olympia mit Corona : Ankunft in der Blase

Sonne, Sommer und die Wettkämpfe der Jugend der Welt ums Gold: Es gibt Schlimmeres. Die Angst vor Corona. Sie sitzt der Bevölkerung im Nacken. Und der Reporter fragt sich in Tokio: Kommt er rein?

Olympia in Japan : Die Frage nach dem Sinn

Ohne Zuschauer und unter strengen Anti-Covid-Regeln ist der Lack der Spiele ab, bevor die Athleten um Medaillen kämpfen. Die Sorgen der Bevölkerung wurden nicht wirklich gehört. Der Unmut hat Folgen.

Geisterspiele in Tokio : Das olympische Rätsel

Alle wichtigen Sportarten in Japan erlauben zumindest eine begrenzte Zahl an Zuschauern – anders als die Olympischen Spiele. Das frustriert Zuschauer und Athleten. Doch die Ängste in Japan sind groß.

Das IOC und die Nazi-Spiele : Schamlose Werbung

Das IOC feiert sich in Tokio in einem Werbefilm mit Riefenstahl-Bildern und einer Holocaust-Überlebenden, deren Familienschicksal mit keiner Silbe erwähnt wird. Es ist ein entgrenzender Tabubruch.

Olympia-Eröffnung in Pandemie : Bilder und Wirklichkeit

Die Eröffnungsfeier führte zumindest im Stadion vor Augen, dass alle Versuche, Corona-Distanzen mit der virtuellen Welt überspielen zu wollen, zum Scheitern verurteilt sind. Der Mensch braucht Nähe.
4,23 Meter lang, nur 59 Kilogramm schwer: Das ist das Boot – Philipp Buhl hat die fast perfekte Statur dafür.

Laser-Segler Philipp Buhl : In Japan soll alles besser werden

Vor Olympia sieht Philipp Buhl sich als „komplettesten Laser-Segler“, der er je war. Für den zurückhaltenden Allgäuer klingt das schon fast nach einer Kampfansage. Eine Medaille in Tokio ist das Ziel.

Alles zu Olympia in Tokio

Olympia-Frust bei Fußballern : „Das war eine Sch...“

Die Titelmission der deutschen Fußballer hat nach dem Fehlstart bei Olympia gegen Brasilien einen Dämpfer erlitten. Im nächsten Spiel gegen Außenseiter Saudi-Arabien zählt nun nur ein Sieg.
Leichtathletik: Maryse Luzolo, 26 Jahre

Hessen bei Olympia : Big in Japan

Ein Tüftler am Fels, eine Balletttänzerin im Kampfsport, eine Kämpferin im Sand: Bei den Olympischen Spielen treten zahlreiche Rhein-Main-Sportler an. Wir stellen besondere Typen vor.

Seite 3/5

  • Nike Lorenz im Interview : „Ich fühle mich alleingelassen“

    Nike Lorenz, Kapitänin der deutschen Hockey-Olympiamannschaft, über ihren Wunsch, in Tokio eine Regenbogenbinde zu tragen, und die Unmöglichkeit, herauszufinden, welche Konsequenzen das hätte.
  • Olympia trotz Pandemie : Misstrauen und Skepsis

    Kurz bevor erste Corona-Fälle im Olympischen Dorf bekannt werden, richtet IOC-Präsident Thomas Bach einen Appell an das japanische Volk. Kann das IOC die Stimmung noch drehen?
  • Sommerspiele ohne Zuschauer : Olympia mit Geräuschkulisse

    „Wir wollen nicht, dass sich die Athleten in den Stadien alleine fühlen“: Das IOC hat einen Plan entwickelt, wie es das Fehlen der Zuschauer bei den Olympischen Spielen in Tokio kompensieren will.
  • Schildert erste Eindrücke aus Tokio: Annika Bruhn, hier im April

    Die Spiele von Tokio : Olympia unter Strom

    Was bringen die Corona-Spiele? Während sich die Athleten freuen, starten zu dürfen, reißt das olympische Spannungsfeld ein Panoptikum der Widersprüche auf.
  • Fokussiert: Jasmin Jüttner

    Olympia in Tokio : Eine einmalige Chance für Jasmin Jüttner

    Bei Olympia ist Karate erstmals olympisch, 2024 fällt die Sportart schon wieder aus dem Programm. Mit dabei ist auch die Deutsche Jasmin Jüttner. Der Weg nach Tokio war alles andere als einfach.
  • 12. Oktober 1964, der Moment vor dem Start des 100-Meter-Kraul- Finals: Hans-Joachim Klein auf Bahn 7, der spätere Sieger Don Schollander (USA) auf Bahn 5, sein Landsmann Gary Ilman auf Bahn 4, ganz vorne der Darmstädter Uwe Jacobsen (Bahn 1).

    Olympische Spiele 1964 : Tokio, die Erste

    Schon 1964 fanden in der japanischen Hauptstadt Olympische Sommerspiele statt. Für den Schwimmer Hans-Joachim Klein waren es unvergessliche Tage.
  • Lang ist‘s her: Max Hartung (links) bei der Europameisterschaft 2019 gegen den Ungarn Aron Szilagyi

    Olympische Spiele : Stichtag für die Säbelfechter

    Der Saisonhöhepunkt gleich zum Auftakt nach der langen Pause: Für Max Hartung, Benedikt Wagner und Richard Hübers geht es bei den Sommerspielen in Tokio ins letzte Gefecht.
  • Voller Fokus auf Olympia: Timo Boll (links) und Patrick Franziska bilden in Tokio das deutsche Doppel.

    Patrick Franziska und Timo Boll : Idol, Barista, Partner

    Tischtennis-Star Timo Boll war lange das Vorbild von Patrick Franziska. Bei Olympia tritt der Bensheimer nun im Doppel mit ihm an – „viel besser geht es nicht“.
  • Dagmar Freitag im Deutschen Bundestag

    Dagmar Freitag im Interview : „Ein verheerendes Bild“

    Dagmar Freitags Zeit als Vorsitzende des Sportausschusses im Bundestag endet bald. Zuvor spricht sie über die Führung von DOSB und DFB, die Rücksichtslosigkeit der UEFA und Olympia in Corona-Zeiten.