https://www.faz.net/-hfn
Der einstige Top-Schwimmer Michael Groß spricht im Interview über die unklaren Ziele des DOSB, den Weg zu mehr Medaillen bei Olympischen Spielen und seinen Sport als kaum erschlossenen Markt.
Präsident des Internationalen Olympischen Komitees: Thomas Bach

IOC-Session in Tokio : Alle Macht für Thomas Bach

Die IOC-Vollversammlung am Schlusstag der Olympischen Spiele hat gezeigt: Die Macht des Präsidenten Thomas Bach ist unumschränkt. Und seine Mitglieder huldigen ihm wie einem Führer in einem Einparteienstaat.

Das verbotene T-Wort : Ovtcharov zwischen den Fronten der Geopolitik

Nach dem Viertelfinalsieg des Teamwettbewerbs setzt Dimitrij Ovtcharov einen Tweet ab. Das bereut der deutsche Tischtennisspieler offenbar schnell und löscht das Wort Taiwan. Was steckt dahinter?

Alles zu Olympia in Tokio

Deutsche Olympia-Bilanz : Den Goldkurs verloren

Die Olympiamannschaft kehrt von den Spielen in Tokio mit 37 Medaillen heim. Weniger gewann sie zuletzt 1956 in Melbourne. Wie wollen die Sportorganisationen reagieren?
„Die Tränen in die Augen geschossen“: Fechter  Max Hartung nach dem letzten Punkt seiner Karriere.

Die Spiele von Tokio : Olympia im Auge der Athleten

Die Perspektive macht die Spiele: In der Nahaufnahme springen, lachen, fallen die Athleten. Aber was haben die Sportler gesehen in zwei Wochen Olympia?

Olympia-Bilanz in Tokio : Japans begrenzte Freude

Mitten in der Corona-Pandemie sind die Olympischen Spiele für Japan ein Erfolg. Doch entscheidend ist die öffentliche Wahrnehmung. Werden die positiven Seiten das Bild der Spiele bestimmen?
„Ich habe das Gefühl, dass ich meine Botschaft vermittelt habe“: Wael Shueb

Karateka Wael Shueb : Bei Olympia wie im Himmel

Bei den Olympischen Spielen anzutreten und seine Sportart Karate zu präsentieren, das war für Wael Shueb ein lang gehegter Traum. In Tokio erfüllt er sich für den Syrer tatsächlich.
Der mächtige Mann der Spiele: Thomas Bach

Macht der IOC-Exekutive : Sportarten kippen

Dem Führungszirkel des IOC ist es künftig möglich, nach bestimmten Kriterien Sportarten aus dem Programm zu kippen. Die Änderung der Regeln rief unter den Mitgliedern kaum Nachfragen hervor.

Seite 14/23

  • Abbruch im Olympia-Finale : Zu viel Druck auf Simone Biles

    Es ist ein skurriler Wettbewerb in Tokio. Der US-Turnstar Simone Biles bricht das Mannschaftsfinale bei Olympia ab – weil sie mit ihrem „Kopf kämpft“.
  • Ricarda Funk gewinnt Gold : Sieg über Element und Schicksal

    Jahr um Jahr wuchsen Wunsch und Ehrgeiz von Ricarda Funk. Nun gewinnt die Slalom-Kanutin das erste Gold für Deutschland und schickt Liebe zu den Menschen im Katastrophengebiet an der Ahr.
  • Surfen bei Olympia : Das besondere Happy End des Owen Wright

    Italo Ferreira gewinnt die olympische Premiere des Surfens. Im Fokus steht aber Owen Wright, der vor sechs Jahren um sein Leben kämpfen musste. Sein Leidensweg findet nun in der „Badewanne“ ein Ende.
  • Basketball-Team der USA : Zurück auf der Erde

    Erstmals seit Jahren verlieren die Basketballer der USA wieder bei Olympia. Es gibt wohl zwei Lektionen, die man aus diesem Match ableiten kann. Die eine hat mit Basketball zu tun. Die andere nicht.
  • Judoka Mollaei als Botschafter : Silber „als freier Mensch“

    Der aus Iran geflüchtete Judoka Mollaei verliert zwar das Finale, gewinnt aber Silber „als freier Mensch“ für die Mongolei. Der deutsche Ressel zeigt einen starken Kampftag, bekommt aber Bronze nicht zu fassen.
  • Boxerin Nadine Apetz bei den Olympischen Spielen in Japan

    Boxerin Apetz bei Olympia : Eine Marke gesetzt

    Boxerin Nadine Apetz hat bei den Olympischen Spielen in Tokio eigentlich viel vor. Doch sie scheidet bereits nach ihrem ersten Kampf aus – und ist trotzdem Olympia-Pionierin.