https://www.faz.net/aktuell/sport/olympia/
Der einstige Top-Schwimmer Michael Groß spricht im Interview über die unklaren Ziele des DOSB, den Weg zu mehr Medaillen bei Olympischen Spielen und seinen Sport als kaum erschlossenen Markt.
Präsident des Internationalen Olympischen Komitees: Thomas Bach

IOC-Session in Tokio : Alle Macht für Thomas Bach

Die IOC-Vollversammlung am Schlusstag der Olympischen Spiele hat gezeigt: Die Macht des Präsidenten Thomas Bach ist unumschränkt. Und seine Mitglieder huldigen ihm wie einem Führer in einem Einparteienstaat.

Das verbotene T-Wort : Ovtcharov zwischen den Fronten der Geopolitik

Nach dem Viertelfinalsieg des Teamwettbewerbs setzt Dimitrij Ovtcharov einen Tweet ab. Das bereut der deutsche Tischtennisspieler offenbar schnell und löscht das Wort Taiwan. Was steckt dahinter?

Alles zu Olympia in Tokio

Deutsche Olympia-Bilanz : Den Goldkurs verloren

Die Olympiamannschaft kehrt von den Spielen in Tokio mit 37 Medaillen heim. Weniger gewann sie zuletzt 1956 in Melbourne. Wie wollen die Sportorganisationen reagieren?
„Die Tränen in die Augen geschossen“: Fechter  Max Hartung nach dem letzten Punkt seiner Karriere.

Die Spiele von Tokio : Olympia im Auge der Athleten

Die Perspektive macht die Spiele: In der Nahaufnahme springen, lachen, fallen die Athleten. Aber was haben die Sportler gesehen in zwei Wochen Olympia?

Olympia-Bilanz in Tokio : Japans begrenzte Freude

Mitten in der Corona-Pandemie sind die Olympischen Spiele für Japan ein Erfolg. Doch entscheidend ist die öffentliche Wahrnehmung. Werden die positiven Seiten das Bild der Spiele bestimmen?
„Ich habe das Gefühl, dass ich meine Botschaft vermittelt habe“: Wael Shueb

Karateka Wael Shueb : Bei Olympia wie im Himmel

Bei den Olympischen Spielen anzutreten und seine Sportart Karate zu präsentieren, das war für Wael Shueb ein lang gehegter Traum. In Tokio erfüllt er sich für den Syrer tatsächlich.
Der mächtige Mann der Spiele: Thomas Bach

Macht der IOC-Exekutive : Sportarten kippen

Dem Führungszirkel des IOC ist es künftig möglich, nach bestimmten Kriterien Sportarten aus dem Programm zu kippen. Die Änderung der Regeln rief unter den Mitgliedern kaum Nachfragen hervor.

Seite 11/20

  • Olympia-Gold für Schoenmaker : „Es ist so wunderbar“

    Eine Südafrikanerin sorgt für Gänsehautmomente in der Olympia-Schwimmhalle von Tokio. Doch bis Tatjana Schoenmaker realisiert, dass sie einen uralten Rekord gebrochen hat, braucht sie ein paar Sekunden.
  • Im Zeichen der Ringe: Reflektionen der japanischen Olympia-Geschichte.

    Olympisches Museum : Weichspüler der Geschichte

    Sehr japanisch wird sich in der Kunst des Weglassens geübt: das Olympische Museum in Tokio ist kein Ort für unliebsame japanische Erinnerungen. Doch genauer hinschauen lohnt sich.
  • Tim Pütz (links) reflektiert die Erlebnisse bei Olympia und denkt über seine persönliche Zukunft nach.

    Mein Tokio (6) : Glücklich bei der Familie

    Tim Pütz genießt es, Olympionik gewesen zu sein. Zurück in Deutschland blickt er aber auch mit einem weinenden Auge auf Japan und denkt bereits an die Zukunft, an die Familie und einen Grand-Slam-Titel.
  • „Das Leben mit Behinderung ist schwierig, aber am Ende ist es trotzdem schön.“ Kristina Vogel auf dem BUGA-Gelände in ihrer Heimatstadt Erfurt

    Ehemalige Radfahrerin Vogel : Trotzdem Tokio

    Vor drei Jahren beendete ein Trainingsunfall die Karriere der Bahnradfahrerin Kristina Vogel. Bei den Olympischen Spielen ist sie nun in anderer Rolle dabei.
  • Olympia-Ruderer Oliver Zeidler : Opfer des Wellengangs

    Oliver Zeidler ist als Favorit zu den Olympischen Spielen gereist. Für die Mission Gold wollte er alles richtig machen, doch schon im Halbfinale scheitert der Ruderer an Wind und Wasser.
  • Klatschen erlaubt, Singen nicht: Bei den Olympischen Spielen in Tokio entsteht so eine ganz eigene Atmosphäre.

    Lost in Translation (5) : Olympia als Hörerlebnis

    Bisher war bei Olympia kaum etwas zu hören von der Atmosphäre auf Knopfdruck, die das Internationale Olympische Komitee angekündigt hatte. Was für ein Segen. Sport ist auch ein Hörerlebnis.
  • Umgang mit Kameltreiber-Eklat : Der Fall Hörmann

    Der Delegationsleiter erkannte spät, dass das Festhalten an Patrick Moster ein Fehler war. Bei Alfons Hörmann schwingt der Verdacht mit, er verniedliche Entgleisungen. Weil sie ihm selbst unterlaufen.
  • Wellbrock wird Olympia-Vierter : Vom Alligator gepackt

    Das olympische Finale über 800 Meter ist ein dramatisches Bühnenstück. Florian Wellbrock besetzt die Rolle des tragischen Helden. Doch es wird eine Fortsetzung geben.
  • Deutsches Hockey bei Olympia : Ein „Gestolpere von A bis Z“

    Auch gegen den krassen Außenseiter Südafrika verliert die deutsche Herrenhockey-Mannschaft. Trainer Kaïs al Saadi redet danach Tacheles, glaubt aber weiter an den Teamgeist. Gegen Oranje braucht es nun ein Remis.
  • Olympisches Tennisturnier : Und jetzt Zverev gegen Djokovic!

    Alexander Zverev trotzt der Hitze in Tokio, der Aufschlag passt – nun greift er nach einer Medaille. Doch auf dem Weg ins Endspiel wartet die größte Herausforderung, die es derzeit im Tennis gibt.
  • Judo in Tokio : Weltmeisterin Wagner gewinnt Olympia-Bronze

    Den ganz großen Coup verpasst Judoka Anna-Maria Wagner in Tokio zwar, mit Bronze fügt sie ihrer eindrucksvollen Sammlung 2021 aber eine weitere Medaille hinzu – die Erfüllung eines „Kindheitstraums“.
  • Olympia-Kanutin Andrea Herzog : Mit Freifahrtschein in die Fluten

    Andrea Herzog hat von der Verschiebung der Olympischen Spiele profitiert. Nun darf sie sich über die Bronzemedaille im Canadier freuen. Für Paris 2024 sieht die Kanutin noch „Spielraum nach oben“.