https://www.faz.net/-hfn
Der einstige Top-Schwimmer Michael Groß spricht im Interview über die unklaren Ziele des DOSB, den Weg zu mehr Medaillen bei Olympischen Spielen und seinen Sport als kaum erschlossenen Markt.
Präsident des Internationalen Olympischen Komitees: Thomas Bach

IOC-Session in Tokio : Alle Macht für Thomas Bach

Die IOC-Vollversammlung am Schlusstag der Olympischen Spiele hat gezeigt: Die Macht des Präsidenten Thomas Bach ist unumschränkt. Und seine Mitglieder huldigen ihm wie einem Führer in einem Einparteienstaat.

Das verbotene T-Wort : Ovtcharov zwischen den Fronten der Geopolitik

Nach dem Viertelfinalsieg des Teamwettbewerbs setzt Dimitrij Ovtcharov einen Tweet ab. Das bereut der deutsche Tischtennisspieler offenbar schnell und löscht das Wort Taiwan. Was steckt dahinter?

Alles zu Olympia in Tokio

Deutsche Olympia-Bilanz : Den Goldkurs verloren

Die Olympiamannschaft kehrt von den Spielen in Tokio mit 37 Medaillen heim. Weniger gewann sie zuletzt 1956 in Melbourne. Wie wollen die Sportorganisationen reagieren?
„Die Tränen in die Augen geschossen“: Fechter  Max Hartung nach dem letzten Punkt seiner Karriere.

Die Spiele von Tokio : Olympia im Auge der Athleten

Die Perspektive macht die Spiele: In der Nahaufnahme springen, lachen, fallen die Athleten. Aber was haben die Sportler gesehen in zwei Wochen Olympia?

Olympia-Bilanz in Tokio : Japans begrenzte Freude

Mitten in der Corona-Pandemie sind die Olympischen Spiele für Japan ein Erfolg. Doch entscheidend ist die öffentliche Wahrnehmung. Werden die positiven Seiten das Bild der Spiele bestimmen?
„Ich habe das Gefühl, dass ich meine Botschaft vermittelt habe“: Wael Shueb

Karateka Wael Shueb : Bei Olympia wie im Himmel

Bei den Olympischen Spielen anzutreten und seine Sportart Karate zu präsentieren, das war für Wael Shueb ein lang gehegter Traum. In Tokio erfüllt er sich für den Syrer tatsächlich.
Der mächtige Mann der Spiele: Thomas Bach

Macht der IOC-Exekutive : Sportarten kippen

Dem Führungszirkel des IOC ist es künftig möglich, nach bestimmten Kriterien Sportarten aus dem Programm zu kippen. Die Änderung der Regeln rief unter den Mitgliedern kaum Nachfragen hervor.

Seite 10/23

  • Strichmännchen: Anleitung für eine olympische Siegerehrung

    Lost in Translation (7) : Betreutes Gehen

    Bei Olympia muss alles seine Ordnung haben, vor allem bei den Siegerehrungen, aber auch in den großen Parks der Stadt. Da geht nichts schief und niemand verloren.
  • Aufruhr im Schwimmen : Zurück im Doping-Sumpf

    Ryan Murphy wird von Jewgeni Rylow geschlagen. Der Amerikaner spricht im Anschluss von einem Rennen, das „wahrscheinlich nicht sauber“ war – und wird vom Olympischen Komitee Russlands als Verlierer verhöhnt.
  • Tennis-Erfolg in Tokio : Zverev besiegt den Größten

    Die Nummer eins der Weltrangliste ist geschlagen: Alexander Zverev gewinnt im Halbfinale der Olympischen Spiele gegen den großen Favoriten Novak Djokovic und spielt nun um die Goldmedaille.
  • Strenge Maßnahmen, strenge Kontrollen: So soll Olympia weitestgehend sicher über die Bühne gehen.

    Olympische Spiele in Japan : Notstand verlängert

    Während die Olympischen Spiele laufen, steigen die Corona-Fallzahlen in Japan weiter. Die Regierung verlängert den Virusnotstand. Diskussion über die Paralympics kommen auf.
  • Olympia-Kanute Hannes Aigner : Unter Krämpfen zu Bronze

    Das beste Abschneiden seit 1972: Nach Gold und zwei Mal Bronze gibt es die nächste deutsche Medaille im Kanuslalom: Hannes Aigner jubelt trotz „großer Sorgen“ über den dritten Platz.
  • Das Empfangskomitee vor dem riesigen Spucknapf

    Lost in Translation (6) : Toi, toi, toi

    Bei Olympia müssen Journalisten täglich Updates zur Gesundheit angeben. Damit sie nicht schummeln, werden Spucktests abgenommen. Das funktioniert so reibungslos wie das Basketballspiel der US-Cracks.
  • Läuft schon in der Qualifikation weit hinterher: Houleye Ba aus Mauretanien

    Olympische Außenseiterin : Vielseitig langsam

    Es gibt sie noch, die exotischen Außenseiterinnen an den Rändern der Hochleistungs-Maschinerie Olympias. Eine besondere Vertreterin ist Leichtathletin Houleye Ba aus Mauretanien.
  • Gold: Valentina Rodini (links) und Federica Casarini, italienische Ruderinnen

    Ins Gold gebissen : Warum Olympioniken ihre Zähne zeigen

    Erstaunlich viele Goldmedaillen-Gewinner beißen in ihre runden Scheiben. Dabei bestehen die aus Elektroschrott, dem Edelmetall aus alten Smartphones und Laptops, die von Japanern eigens gespendet wurden.
  • „Wir können bestätigen, dass Connor Fields wach ist und auf weitere medizinische Untersuchungen wartet“

    Nach schwerem Sturz : Fields bei Bewusstsein

    Der BMX-Olympiasieger von Rio hatte im Halbfinale von Tokio die Kontrolle verloren und war mit dem Kopf voran auf den Boden gekracht. Nun gibt es leichte Entwarnung.