https://www.faz.net/-gtl-ae3ec

Skateboard-Premiere in Tokio : Größer als der große Michael Phelps

Ist für viele in der Szene der beste Skater: US-Amerikaner Nyjah Huston Bild: Reuters

Es geht auch anders: Wer verstehen will, warum Skateboarden nun olympisch ist, findet einen Teil der Antwort auf Instagram. Den anderen kann man in Tokio hören.

          4 Min.

          Am Sonntagmorgen steht der Mann, der die Olympischen Spiele cooler machen soll, auf einer Rampe und fummelt in seinem Ohr. Er drückt gegen den kleinen Kopfhörer, der nicht rausfallen soll, wenn er gleich über die Geländer und Treppen springt, mitten in Tokio, im Ariake Urban Sports Park.

          F.A.Z. Newsletter Sport

          Mo. – Fr. um 16.00 Uhr; Sa. – So. um 18.00 Uhr

          ANMELDEN
          Christopher Meltzer
          Sportkorrespondent in München.

          Den Kopfhörer muss er nicht tragen, aber er ist Teil der Show, wie alles an ihm. Ein Kameramann filmt ihn. Auf dem Bildschirm im Park sieht man nun die vielen Tätowierungen auf seinem Körper, sie fangen unter den Socken an und hören erst unter den Ohren wieder auf. Dann hüpft Nyjah Huston auf sein Skateboard und fährt die Rampe runter.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Im Fernsehen, wie hier beim letzten Triell, traten die Kandidaten mit offenem Visier an. Im Netz wird aus dem Hinterhalt geschossen.

          Hetze im Internet : Der schmutzige Wahlkampf

          Sie finden der Kampf ums Kanzleramt zwischen Baerbock, Laschet und Scholz sei eine müde Sache, langweilig und gebremst? Die Kampagnen im Netz zeigen etwas anderes.