https://www.faz.net/-gtl-8kl71

Das bringt der Olympia-Samstag : Der Abschied naht: Paddelt Deutschland Richtung Medaillenziel?

  • Aktualisiert am

Der Abschied aus Rio naht: Die Kanuten mit Ronald Rauhe könnten das Schlusswochenende vergolden Bild: dpa

Noch zwei Wettkampftage: Das deutsche Team braucht bis zum Ziel von 44 Medaillen noch einige Erfolge. Bei einer sicheren Team-Medaille entscheidet sich am Samstag im Maracana die Sorte. Und bei den Kanuten liegen sie quasi auf dem Wasser.

          Noch einmal können deutsche Kanufahrer am vorletzten Olympia-Tag triumphieren. Die größte Aufmerksamkeit dürfte am Samstag allerdings den Fußballern sicher sein. Im Spiel um Gold trifft Deutschland auf Gastgeber Brasilien mit Superstar Neymar. Eine Leichtathletin will in der Nacht zu Sonntag hoch hinaus.

          Kanu: Ronald Rauhe paddelt im Kajak-Finale über 200 Meter (14.07 Uhr MESZ/ alle Übertragungen live i m ZDF). Der langjährige Spitzenkanute ist dort Außenseiter. Besser sind die Aussichten kurz danach: Sebastian Brendel und Jan Vandrey hoffen im Canadier-Zweier über 1000 Meter auf eine Medaille (14.22 Uhr). Auch bei den Kajak-Vierern der Frauen (14.47 Uhr) sowie der Männer (15.12 Uhr) sind Podestplätze drin.

          Triathlon: Anne Haug ist die einzige Sportlerin der Deutschen Triathlon Union von Weltklasse. Ab 16.00 Uhr versucht Haug, eine Medaille zu holen. „Die Strecke kommt ihr entgegen“, sagt Bundestrainer Dan Lorang. Die 20-jährige Laura Lindemann ist Außenseiterin.

          Mountainbike: Die Weltranglisten-Zweite Sabine Spitz würde bei dem Mountainbike-Rennen eigentlich zu den Medaillenkandidatinnen zählen (17.30 Uhr). Doch die 44 Jahre alte Olympiasiegerin von Peking leidet bei ihren letzten Spielen an einem entzündeten Knie. Ärzte rieten von einem Start ab. „Ich möchte unbedingt starten“, sagt sie.

          Wasserspringen: Zum Abschluss der Wassersprung-Wettbewerbe steht die Entscheidung der Männer aus zehn Metern Höhe an (21.30 Uhr). Dank Sascha Klein und Martin Wolfram hofft der Deutsche Schwimm-Verband auf einen erfolgreichen Abschluss-Wettkampf in der Königsdisziplin. Aber auch Klein und Wolfram müssen nach der gemeisterten Qualifikation erst einmal das Halbfinale am Samstag vom Turm überstehen.

          Fußball: Das Traumfinale steht an: Brasilien gegen Deutschland (22.30 Uhr). Die Gastgeber wollen, sollen und müssen eigentlich erstmals Gold holen. Die Deutschen steigerten sich im Turnier und haben weniger Druck und könnten den Frauen in den Olymp folgen: „Wir können nur noch etwas gewinnen. Wir haben jetzt schon alles gewonnen“, sagt Trainer Horst Hrubesch.

          Hochsprung: Die deutsche Medaillenhoffnung heißt Marie-Laurence Jungfleisch (01.30 Uhr). Die Stuttgarterin hat viel Selbstvertrauen. „Verlieren kann ich eigentlich nichts mehr, im Finale will ich so hoch wie möglich springen“, sagt sie. In der Qualifikation hatte sie einige Mühe.

          Speerwurf: Drei Deutsche stehen im Finale (01.55 Uhr). Johannes Vetter, Thomas Röhler, Julian Weber kamen souverän durch die Qualifikation. Vielleicht kann Deutschland 44 Jahre nach dem Triumph von Klaus Wolfermann in München wieder einen Speerwurf-Olympiasieger feiern?

          Weitere Themen

          Bayern-Fans heiß auf Neuzugang Coutinho Video-Seite öffnen

          Transfer-Neuzugang : Bayern-Fans heiß auf Neuzugang Coutinho

          Auf dem Spielfeld während des Trainings suchte man ihn noch vergebens. Der FC Bayern hatte aber bestätigt: Er und der FC Barcelona haben grundsätzlich eine Einigung über einen Transfer von Philippe Coutinho nach München erzielt.

          Topmeldungen

          Agrarlobby : Was kostet die Wurst?

          Tiere leiden, der Planet auch. Dabei wäre das leicht zu ändern. Ganz ohne Fleischsteuer. Die meisten deutschen Fleischesser sind hier längst weiter als die Bauern und ihre Bundesministerin.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.