https://www.faz.net/-gtl-71wqm

Olympia am Dienstag : Die starken Jungs kommen

  • Aktualisiert am

Mann der Spiele 2008 war Matthias Steiner. Eine Wiederholung 2012 ist eher unwahrscheinlich Bild: dpa

Robert Harting wirft den Diskus. Matthias Steiner stemmt Gewichte. Dazu startet Jan Frodeno im Triathlon, Marcel Nguyen am Barren, Fabian Hambüchen am Reck. Und, und, und. FAZ.NET bietet den Überblick.

          4 Min.

          Am zehnten Wettkampftag bei den Olympischen Spielen fallen 21 Entscheidungen. Die Schwimmer gehen ins freie Wasser. Spannend und medaillenverdächtig aus deutscher Sicht könnten neben Diskuswerfen und Gewichtheben auch die Entscheidungen an Barren und Reck, im Triathlon und beim Surfen sein.

          Der Olympia-Zeitplan der Entscheidungen im Überblick

          GEWICHTHEBEN (1): Peking-Olympiaiseger Matthias Steiner ist kein Favorit. Von Gold ist deshalb keine Rede. Zahlreiche Verletzungen und Erkrankungen in der Vorbereitung haben ihn aus dem Rhythmus geworfen.

          LEICHTATHLETIK (4): Trotz harter Konkurrenz: Diskus-Weltmeister Robert Harting ist die deutsche Medaillenbank - mit Goldchance. Für Hürdensprinterin Carolin Nytra wäre schon der Einzug ins Finale ein Erfolg.

          PFERDESPORT (1): Die deutsche Dressur-Mannschaft hat eine gute Ausgangsposition, eine Medaille zu holen. Gold ist nur bei optimalem Verlauf noch möglich.

          RADSPORT (3): Im Keirin hat der dreifache Weltmeister Maximilian Levy Medaillenchancen. Im Omnium sind deutsche Frauen nicht dabei. Im Sprint gehört Kristina Vogel zum erweiterten Favoritinnenkreis.

          RINGEN (2): Europameister Frank Stäbler ist in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm Mitfavorit. Der Wettkampf bis 96 Kilogramm findet ohne deutsche Ringer statt.

          SCHWIMMEN (2): Patrick Hausding hat im Wasserspringen Außenseiterchancen und kann in Nähe der Medaillenränge kommen. Im Synchronschwimmen startet keine Deutsche.

          SEGELN (2): Gold scheint bei den Surfern und Surferinnen schon vergeben. Toni Wilhelm (3. Platz) und Moana Delle (4. Platz) gehen nach zehn Wettfahrten aber mit Medaillenchancen ins letzte Rennen.

          TISCHTENNIS (1): Das deutsche Damen-Team scheiterte im Viertelfinale an Japan. Großer Favorit ist China.

          TRIATHLON (1): Eine Medaille wird für Olympiasieger Jan Frodeno kaum zu erreichen sein. Hingegen kann Steffen Justus vorn mitmischen. Für Maik Petzold ist eine Top-Ten-Platzierung ein Erfolg.

          TURNEN (4): Marcel Nguyen will nach Mehrkampf-Silber Edelmetall an seinem Spezialgerät Barren. Fabian Hambüchen ist die deutsche Reck-Hoffnung. Aber er muss sich starker Konkurrenz erwehren.

          GEWICHTHEBEN:
          über 105 kg, Männer (20.00 Uhr):
          Favoriten: Behdad Salimikordasiabi (Iran), Sajjad Anoushiravani Hamlabad (Iran), Ruslan Albegow (Russland)
          Deutsche Starter: Matthias Steiner (Chemnitz), Almir Velagic (Speyer)
          Olympiasieger 2008: Matthias Steiner (Chemnitz)



          LEICHTATHLETIK:
          Hochsprung, Männer (20.00 Uhr):
          Favoriten: Iwan Uchow, Andrej Silnow (beide Russland), Jesse Williams (USA)
          Olympiasieger 2008: Andrej Silnow (Russland)


          Diskuswurf, Männer (20.45 Uhr):
          Favoriten: Robert Harting (Berlin), Piotr Malachowski (Polen), Virgilijus Alekna (Litauen)
          Deutsche Starter: Robert Harting (Berlin), Martin Wierig (Magdeburg)
          Olympiasieger 2008: Gerd Kanter (Estland)


          100 m Hürden, Frauen (22.00 Uhr):
          Favoritinnen: Sally Pearson (Australien), Kellie Wells, Lolo Jones, Dawn Harper (alle USA)
          Deutsche Starterinnen: Carolin Nytra (Mannheim), Cindy Roleder (Leipzig)
          Olympiasiegerin 2008: Dawn Harper (USA)


          1500 m, Männer (22.15 Uhr):
          Favoriten: Asbel Kiprop, Silas Kiplagat (beide Kenia),
          Olympiasieger 2008: Asbel Kiprop (Kenia)

          Topmeldungen

          Auf dem ersten Höhepunkt der Corona-Krise: Kanzlerin Merkel mit den Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU), Markus Söder (CSU) und Tobias Hans (hinten rechts), neben Hans: Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU)

          Corona-Pandemie : Jetzt ist entschlossenes Handeln gefragt

          Womöglich stehen wir vor einer neuen exponentiellen Ausbreitung des Coronavirus. Die Vorzeichen sind ganz anders als im Frühjahr – doch auch für eine lokale Eindämmung der Pandemie müssen die Ministerpräsidenten jetzt eine gemeinsame Linie finden.
          Die Unilever-Zentrale in Rotterdam

          Teurer Abzug aus Niederlande : Ein kühner Plan gegen Unilever

          Unilever überlegt seine Ko-Zentrale in Rotterdam zu schließen – und würde damit die niederländische Unternehmenswelt auf den Kopf stellen. Doch der Umzug könnte für den Konzern teuer werden.
          Leere Ränge: Wie will die Eintracht Zuschauer sicher in das Stadion bringen?

          Stadionbesuch in Frankfurt : „Bringen Sie Geduld mit“

          Frankfurts Organisationschef Philipp Reschke erklärt im F.A.Z.-Interview, was für die Eintracht-Fans in Zeiten der Pandemie beim Stadionbesuch erlaubt ist und was sie erdulden müssen.
          Der emeritierte Monarch Juan Carlos.

          Geliebte des Königs klagt an : Der König wird zum Opfer erklärt

          Die ehemalige Geliebte des spanischen Königs Juan Carlos bezichtigt die spanische Königsfamilie eines „Staatsstreichs“. Für Sayn-Wittgenstein-Sayn ist der emeritierte Monarch das „Opfer“ seiner Ehefrau Sofía und des früheren spanischen Ministerpräsidenten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.