https://www.faz.net/-gtl-ae5z6

Golf bei Olympia : Irgendwie einzigartig

  • -Aktualisiert am

Will auch vorne mitmischen: der Japaner Hideki Matsuyama Bild: EPA

Das olympische Golfturnier ist diesmal trotz einiger prominenter Absagen stark besetzt. Doch der wahre Star ist der Platz. Und für zwei Südkoreaner geht es um alles.

          3 Min.

          Im Gegensatz zu den Spielen in Rio de Janeiro 2016, als Golf ins Olympiaprogramm zurückgekehrt war, ist diesmal auch die Herren-Konkurrenz glänzend besetzt – selbst wenn der spanische Weltranglistenerste Jon Rahm und die amerikanische Publikumsattraktion Bryson DeChambeau am vergangenen Wochenende positiv auf Covid-19 getestet wurden und ihre Teilnahme absagen mussten.

          Besonders bitter ist das für Rahm, der bereits zum zweiten Mal innerhalb von zwei Monaten von einem Turnier ausgeschlossen wurde. Anfang Juni hatte sich der Baske vor der Schlussrunde aus dem Memorial Tournament in Ohio zurückziehen müssen, obwohl er souverän mit sechs Schlägen Vorsprung führte. Damals hatte der 26 Jahre alte Profi zwar schon beide Impfungen erhalten, aber noch nicht die 14 Tage nach der zweiten Impfung hinter sich, die den vollen Schutz gewährleisten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+